Versicherungsschutz für Kinder

Rund elf Millionen Kinder gibt es derzeit in Deutschland. Jährlich kommen etwa 700.000 Neugeborene dazu. Zu keiner anderen Zielgruppe können Berater längere Kundenbeziehungen aufbauen. Doch Eltern, Großeltern und Paten haben hohe Ansprüche, wenn es um das Wohl ihrer Kinder geht.

Ganzheitlicher Rundumschutz 

Einen ganzheitlichen Ansatz für die Beratung bietet die uniVersa mit dem Kindervorsorgekonzept Tip-Top Tabaluga. Als älteste private Krankenversicherung Deutschlands, die in diesem Jahr ihr 175-jähriges Jubiläum feiert, liegt ein Schwerpunkt auf der Gesundheitsvorsorge. Durch zusätzliche Vorsorgeuntersuchungen, die über das starre gesetzliche Programm hinausgehen, können Erkrankungen des Kindes frühzeitiger erkannt und bessere Heilungserfolge erzielt werden. Als Ergänzung zur Schulmedizin sind in dem ganzheitlichen Vorsorgekonzept auch Leistungen für Heilpraktiker und Naturheilverfahren inklusive Arzneimittel und Globuli enthalten. Im Krankenhaus gewährleistet eine freie Klinikwahl, die Behandlung durch den Chefarzt sowie die Unterbringung im Ein-/Zweibettzimmer eine bestmögliche medizinische Versorgung.

BU-Option als Highlight 

Auch sonst hat das Kindervorsorgekonzept einiges zu bieten: So können dort Leistungen für eine schicke Brille, Kontaktlinsen, Kieferorthopädie und Auslandsreisen mitversichert werden. Bleiben von Unfällen und Krankheiten dauerhafte Folgen zurück, gibt es mehrere finanzielle Soforthilfen und lebenslange Unterstützungen. Selbst an eine Option für eine spätere Berufsunfähigkeitsversicherung ohne erneute Gesundheitsprüfung mit Sofortschutz bei schweren Krankheiten, Schwerbehinderung und Pflegebedürftigkeit wurde gedacht. Die Option kann zum 15. Geburtstag oder zu bestimmten Ereignissen, wie Beginn der Ausbildung oder Ende des Studiums aktiviert werden. Da keine erneute Gesundheitsprüfung stattfindet, sind bei zwischenzeitlich aufgetretenen Erkrankungen keine Leistungsausschlüsse, Risikozuschläge oder Ablehnungen zu befürchten. Über Nachversicherungsgarantien lässt sich der Schutz bei steigendem Einkommen und verschiedenen Lebensereignissen, wie Heirat, Geburt eines Kindes oder Eigenheimfinanzierung weiter ausbauen.  

Lebensbegleitender Ausbau

Durch den ganzheitlichen Ansatz haben Berater bessere Erfolgschancen bei Eltern, Großeltern und Paten und werden bei der Käuferzielgruppe als Experte wahrgenommen. Regelrecht als Türöffner fungiert dabei Tabaluga, eine der bekanntesten und sympathischsten Marken im deutschsprachigen Raum. Das ganzheitliche Vorsorgekonzept kann entweder in Einzelbausteinen individuell zusammengestellt oder über eines von drei vorgeschlagenen Absicherungsvarianten abgeschlossen werden. Durch die enthaltenen Optionen und Nachversicherungsgarantien kann es mit dem Leben des Kindes mitwachsen und liefert immer wieder neue Beratungsanlässe für Folgetermine. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.tip-top-tabaluga.de.

Über uniVersa Lebensversicherung a.G

Die uniVersa Versicherungsunternehmen sind eine Unternehmensgruppe mit langer Tradition und großer Erfahrung, deren Ursprünge auf das Jahr 1843 – dem Gründungsjahr der uniVersa Krankenversicherung a.G. als älteste private Krankenversicherung Deutschlands und 1857, dem Gründungsjahr der uniVersa Lebensversicherung a.G. – zurückgehen. Als moderner Finanzdienstleister ist die uniVersa heute auf die Rundum-Lösung von Versorgungsproblemen vornehmlich der privaten Haushalte sowie kleinerer und mittlerer Betriebe spezialisiert. Rund 9.000 Mitarbeiter und Vertriebspartner stehen bundesweit als kompetente Ansprechpartner den Kunden zur Verfügung.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

uniVersa Lebensversicherung a.G
Sulzbacher Straße 1-7
90489 Nürnberg
Telefon: +49 (911) 5307-0
Telefax: +49 (911) 5307-3700
http://www.universa.de

Ansprechpartner:
Stefan Taschner
Pressesprecher
Telefon: +49 (911) 5307-1698
Fax: +49 (911) 5307-1676
E-Mail: stefan.taschner@universa.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.