Top-Fonds August 2018: Comgest Growth Europe Opportunities EUR T (IE00B4ZJ4188)

Eigenständig recherchieren, das beste Finanzprodukt finden und dann zu günstigen Konditionen kaufen – so machen es die Kunden des Finanzvermittlers AVL. Sie sind informiert, behalten die Entwicklungen der Branche im Blick und prüfen Angebote auf Herz und Nieren. Zu beobachten, wo sie investieren, kann Trends am Markt aufzeigen.

Im vergangenen Monat erreichte der Comgest Growth Europe Opportunities EUR T (ISIN IE00B4ZJ4188) den größten positiven Saldo (Zugang minus Abgang) bei AVL Finanzvermittlung und erzielte damit den Titel Top-Fonds August 2018. Im vergangenen Jahr konnte sich die Fondsgesellschaft Comgest das vierte Mal in Folge über den Titel „Bester Asset Manager Aktienfonds“ freuen. Der Comgest Growth Europe Opportunities erhielt zudem als bester Fonds in der Kategorie „Aktien Europa“ eine Ehrung.

Knapp 20 Prozent Zuwachs seit Jahresbeginn

Der Comgest Growth Europe Opportunities zeigt in einem Jahr einen Zuwachs von über 24 Prozent und in fünf Jahren eine Wertentwicklung von über 100 Prozent. Seit seiner Auflage am 07. August 2009 erzielte der Aktienfonds eine Wertentwicklung von knapp 300 Prozent. Mit dieser positiven Entwicklung konnte er den Benchmark MSCI Europe (GDTR, UHD) sehr deutlich schlagen (Stand 06.09.2018).

Um eine langfristige Wertsteigerung zu erreichen, investiert der Aktienfonds in ein Portfolio von aussichtsreichen Unternehmen, die ein überdurchschnittliches Wachstum der Ertragsqualität erreichen wollen und attraktiv bewertet wurden. Überwiegend investiert der Comgest Growth Europe Opportunities in Aktien oder aktienbezogene Wertpapiere, die von Unternehmen mit Sitz im europäischen Wirtschaftsraum ausgegeben wurden. Anhand einer gründlichen Fundamental­­analyse trifft der Fondsverwalter eine diskretionäre Unternehmensauswahl.

Das Fondsvermögen ist momentan zu 92 Prozent in Aktien investiert, der Rest des Vermögens ist in liquide Mittel angelegt. Der investierte Teil des Fondsvermögens ist dabei zum Großteil mit 23 Prozent in Deutschland, 15 Prozent in Dänemark, 14 Prozent in Großbritannien und 11 Prozent in der Schweiz angelegt. Die Top-Branchen des Comgest Growth Europe Opportunities sind mit knapp 27 Prozent Gesundheitswesen, über 26 Prozent IT/Telekommunikation, über 25 Prozent Konsumgüter und über 12 Prozent Industrie. Die drei Top-Holdings sind Wirecard AG, Lonza Group AG und ASML Holding NV.

Der Comgest Growth Europe Opportunities kann mit einem Ausgabeaufschlag von 4 Prozent bei Banken und Sparkassen erworben werden. AVL Finanzvermittlung bietet diesen, sowie 22.600 weitere Fonds mit 100 Prozent Rabatt auf den Ausgabeaufschlag an. „AVL Kunden profitieren von unseren günstigen Konditionen. So sprechen wir für jeden Fonds eine Maximal-Rabatt-Garantie aus. Das heißt, der Kunde erhält genau den Prozentsatz des Ausgabeaufschlags in Form eines Rabatts, den auch AVL erhält“, so Uwe Lange, Gründer und Inhaber von AVL Finanzvermittlung.

Mehr Infos zum Comgest Growth Europe Opportunities EUR T

Wissen, wo Anleger Chancen sehen. Im August 2018 verzeichneten die folgenden drei Fonds den größten positiven Saldo bei AVL.

  1. Comgest Growth Europe Opportunities EUR T
    Aktienfonds, der primär in europäische Unternehmen investiert.
    ISIN IE00B4ZJ4188
  2. CS (Lux) Small and Mid Cap Germany Equity Fund B EUR
    Aktienfonds, der seinen Anlagefokus auf kleine und mittelgroße Unternehmen mit Sitz in Deutschland legt.
    ISIN LU0052265898
  3. JPMorgan Funds US Small Cap Growth Fund A USD
    Aktienfonds, der vorwiegend in ein wachstumsorientiertes Portfolio aus US-Unternehmen mit geringer Marktkapitalisierung investiert.
    ISIN LU0053671581
Über AVL Finanzvermittlung e.K.

AVL Finanzvermittlung e.K., 1997 als kleines Startup Unternehmen gegründet, hat sich heute mit über 45.000 Kunden als bundesweit führender freier Vermittler von Produkten mit Investmentansatz etabliert. Beim Kauf von Fondsanteilen gewährt AVL bei über 22.600 Fonds Rabatte von 100 Prozent auf den Ausgabeaufschlag.

Zur Sicherheit für die AVL-Kunden gibt es die AVL Maximal-Fonds-Rabattgarantie: "Der AVL Kunde kann beim Fondskauf sicher sein, dass AVL zu 100 Prozent auf alle Abschlussprovisionen verzichtet." Sollte AVL bei einzelnen Fonds nicht die volle Abschlussprovision erhalten, gibt AVL exakt den Anteil als Rabatt weiter, den AVL erhält. Dies kann der Kunde ganz einfach in der AVL-Rabattabfrage online prüfen.

Da die Anteile ohne Transaktionskosten ge- und verkauft werden können, ist der Fondshandel zum Nulltarif möglich. Auch bei Riester- und Basisrenten-Produkten auf Fondsbasis verzichtet AVL komplett auf ihre Abschlussprovisionen. Bei Beteiligungen und geschlossenen Fonds erfolgt eine Rabattierung von bis zu 100 Prozent des Agios sowie zusätzlich von bis zu 8,6 Prozent der Zeichnungssumme. Darüber hinaus ist eine kostenlose Depotführung ab dem ersten Euro möglich. Durch AVL entstehen niemals zusätzliche Kosten, denn das Unternehmen finanziert sich ausschließlich über einen Teil der Verwaltungsgebühr der jeweiligen Fonds, welche sich durch die Vermittlung nicht erhöht.

Trotz günstiger Konditionen wird auch der Servicegedanke groß geschrieben: Neben einer weitreichenden Kundenbetreuung und Unterstützung bei Formalitäten steht dem Anleger im AVL Kundenlogin kostenlos eine plattform- und produktübergreifende Vermögensübersicht zur Verfügung. Ganz im Anlegerinteresse steht auch die erfolgreiche Klage von AVL, mit der das Provisionsabgabeverbot bei Versicherungsprodukten gekippt wurde.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

AVL Finanzvermittlung e.K.
Poststrasse 15/1
71384 Weinstadt
Telefon: +49 (7151) 60459-30
Telefax: +49 (7151) 60459-399
http://www.avl-investmentfonds.de

Ansprechpartner:
Lisa Thoma
Marketing
Telefon: +49 (7151) 604593-0
Fax: +49 (7151) 60459-399
E-Mail: lisa.thoma@avl-investmentfonds.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.