TESTBILD-Magazin: Eckert Schulen gehören zur Elite der deutschen Bildungsanbieter

Die Eckert Schulen gehören zu den zehn besten Anbietern für berufliche Weiterbildung in Deutschland. „Lerneffekt: Hoch“, lautet das unabhängige Kundenurteil, veröffentlicht in der aktuellen Ausgabe der TESTBILD. Grundlage des Ergebnisses ist eine Umfrage unter 3.800 Weiterbildungs-Nutzern, die das Verbrauchermagazin in Zusammenarbeit mit statista umsetzte. Die Eckert Schulen mit Sitz vor den Toren Regensburgs und mehr als 50 Standorten im gesamten Bundesgebiet erhielten dabei Top-Noten und eine Gesamtbewertung von 79,4 von 100 möglichen Punkten. „Dieses Testergebnis ist für uns ein weiterer Beleg, dass wir mit unserem Lernkonzept den richtigen Nerv treffen, und Rückenwind auf unserem Weg, die umfassende und nachhaltige Zufriedenheit unserer Kunden zur Grundlage unserer Angebote zu machen“, kommentierte der stellvertretende Vorstandsvorsitzende Gottfried Steger das Ergebnis.

Die hohe Zufriedenheit bestätigten jetzt auch die befragten Lernapp-Nutzer sowie Fernuni-Absolventen und Teilnehmer von Online-Seminaren. Die tatsächliche Nutzung eines oder mehrerer Angebote war Voraussetzung, um sich an der Studie beteiligen zu können. Nur so sei es nach Angaben der Meinungsforscher möglich gewesen, qualifizierte Aussagen etwa über das wichtigste Bewertungsmerkmal – die Qualität der Ausbildung – zu erhalten. In die Bewertung flossen auch der Lerneffekt, die Aktualität des Lehrmaterials und die Betreuung rund um das Lernangebot ein. Weitere Kriterien waren die Teilnehmerzufriedenheit, Weiterempfehlungsbereitschaft und Bekanntheit des Anbieters.

Die Eckert Schulen sind heute bundesweit präsent von Hamburg bis Rosenheim und von Düsseldorf bis Dresden. Jährlich legen dort mehr als 8.000 Absolventen den Grundstein für einen erfolgreichen Karrieresprung oder neue Karriereperspektiven. Viele der heute über 50 Standorte entstanden in den vergangenen Jahren als Ergebnis eines überaus erfolgreichen Expansionskurses. Weitere „Lern-Satelliten“ sind nach Angaben des Unternehmens geplant. Das Erfolgsgeheimnis beschreibt der stellvertretende Vorstandsvorsitzende so: „Aus- und Weiterbildung sowie berufliche Rehabilitation am Puls der Wirtschaft, bewährte aber auch innovative Bildungskonzepte, die auf die individuellen Bedarfe der Teilnehmer zugeschnitten sind“, so Steger. Das Angebot umfasst heute nahezu alle Berufssparten: vom Staatlich geprüften Techniker und Industriemeister IHK über Fachwirt, Fachkaufmann und Betriebswirt IHK bis hin zu berufsbegleitenden Bachelor- und Master-Studiengängen. Eine hohe Kompetenz besitzen die Eckert Schulen auch in den Bereichen Medizin, Hotel und Gastronomie.

Weitere Infos unter http://eckert.newswork.de

Pressekontakt:
Dr. Robert Eckert Schulen AG
Dr.-Robert-Eckert-Str. 3
93128 Regenstauf
Telefon: +49 (9402) 502-480
Telefax: +49 (9402) 502-6480
E-Mail: andrea.radlbeck@eckert-schulen.de 
Web: www.eckert-schulen.de

Über die NewsWork AG

NewsWork ist eine der führende Presseagenturen im Zentrum des Kontinents: der EU-Region "Central Europe". Die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit ist auf die Bereiche Tourismus, Gesundheit, Wissenschaft und Energie spezialisiert. Ein weiterer Kernbereich der NewsWork-PR ist die grenzüberschreitende Pressearbeit, unter anderem mit von der Europäischen Union geförderten Kommunikationsprojekten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

NewsWork AG
Weinzierlstraße 15
93057 Regensburg
Telefon: +49 (941) 307410
Telefax: +49 (941) 3074114
http://www.newswork.de

Ansprechpartner:
Katharina Poppe
Telefon: +49 (941) 56959360
E-Mail: poppe@newswork.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.