Schon mehr als 100.000 Bestellungen für den Opel Grandland X

  • Beliebt: Jüngstes Mitglied der Opel-SUV-Familie kommt bei Kunden hervorragend an
  • Begehrt: Hohe Nachfrage an Top-of-the-Line-Ausstattungen für das Kompakt-SUV
  • Bereit: Grandland X rollt ab 2019 im Opel-Werk Eisenach vom Band
  • Breit aufgestellt: SUV-Angebot aus Opel Crossland X, Mokka X und Grandland X

Vor genau einem Jahr feierte der Opel Grandland X auf der Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt seine Weltpremiere. Seitdem hat sich der Grandland X sehr erfolgreich im Segment der kompakten SUV etabliert: Seit seinem Bestellstart im Sommer 2017 haben sich europaweit bereits mehr als 100.000 Kunden für den dynamischen Newcomer entschieden – rund ein Viertel der Bestellungen entfallen dabei auf Deutschland. Hoch im Kurs stehen bei den Opel Grandland X-Kunden Top‑Technologien und Komfort-Features wie die adaptiven AFL-LED-Scheinwerfer oder das Infotainment-System Navi 5.0 IntelliLink.

„Der Opel Grandland X bietet ein athletisches Design, verfügt über Top-Technologien und ist durchweg mit Euro 6d-TEMP zertifizierten Motoren lieferbar. Unsere Kunden sind von der Kombination aus Komfort, Sportlichkeit und hoher Praktikabilität begeistert. Mit dieser Mischung ergänzt er unser SUV-Portfolio oberhalb von Crossland X und Mokka X perfekt“, sagt Opel Marketing- und Vertriebschef Xavier Duchemin.

Bei den jüngsten Standortvergaben hat die Groupe PSA entschieden, den Opel Grandland X ab 2019 in Eisenach zu fertigen. Stellvertretend für die 100.000 Grandland X-Kunden wurde daher eines der stylishen SUV vom Autohaus Schorr in Eisenach übergeben. Die glückliche neue Opel-Besitzerin Antje Fink erzählt: „Ich habe den Grandland X bestellt, weil er ein neues, sportliches Modell ist, das mir auch viel Komfort verspricht. Auf Merkmale wie die LED-Scheinwerfer und die ausgezeichneten AGR-Sitze möchte ich einfach nicht verzichten. Und dann wird der Grandland X auch schon bald hier gebaut – und damit zu einem echten Thüringer.“

Gefragt: Grandland X-Kunden legen Wert auf Top-Technologien und -Komfort

Kunden, die sich für das 4,47 Meter lange SUV entscheiden, wählen mehrheitlich die Top‑of-the-Line-Ausstattungen: Die Trims INNOVATION und Ultimate machen zusammen knapp 70 Prozent aller Bestellungen aus. So bietet die INNOVATION-Ausstattung serienmäßig Assistenzsysteme wie Frontkollisionswarner mit automatischer Gefahrenbremsung und Fußgängererkennung[1], Spurhalte-Assistent, Müdigkeitserkennung sowie Parkpilot für Front und Heck. Die sensorgesteuerte Heckklappe, das schlüssellose Schließ- und Startsystem „Keyless Open & Start“, die Zwei-Zonen-Klimatisierungsautomatik und das beheizbare Lederlenkrad erhöhen hier den Komfort. In der Premium-Ausstattungslinie Ultimate fährt der Opel Grandland X zudem serienmäßig mit von der „Aktion Gesunder Rücken e.V.“ (AGR) zertifizierten ergonomischen Aktiv-Sitzen in Leder sowie dem Denon-Premium-Soundsystem vor. Zum stylishen Blickfang wird das SUV mit schwarzem Dach und schwarzen Außenspiegeln sowie 19‑Zoll-BiColor-Leichtmetallrädern.

Darüber hinaus sind Einzeloptionen, die den Komfort und die Sicherheit erhöhen, bei Grandland X-Käufern äußerst gefragt – allen voran das moderne und intuitiv bedienbare Infotainment-System Navi 5.0 IntelliLink. Das Apple Car Play und Android Auto kompatible System ist in 70 Prozent aller bestellten Fahrzeuge enthalten. Das festeingebaute Navi mit Straßenkarte für Europa und 3D-Darstellung lässt sich bequem über den acht Zoll großen Farb-Touchscreen oder per Sprachbefehl steuern. Vor möglichen Staus warnt das System frühzeitig dank ständig aktualisierter TMC-Meldungen (Traffic Messaging Channel). Aufladen lassen sich geeignete Smartphones ganz einfach induktiv per Wireless Charging – eine Option, die rund ein Viertel aller Grandland X-Kunden wählt.

Ein weiteres Sicherheitsplus im Grandland X ist das adaptive Fahrlicht AFL mit LED-Technologie, das in knapp 40 Prozent der ausgelieferten Fahrzeuge verbaut ist. Die Scheinwerfer passen die Lichtverteilung über sieben Modi situativ an, ohne dabei vorausfahrende oder entgegenkommende Fahrzeuge zu blenden. Ebenso häufig wie für das AFL-LED-Licht entscheiden sich die Kunden auch für die beheizbare ThermaTec-Windschutzscheibe. Sie sorgt dafür, dass Grandland X-Fahrer in der kalten Jahreszeit schnellstmöglich den vollen Durchblick haben.

Der zum Einstiegspreis von 24.000 Euro (UPE inkl. MwSt.) erhältliche Grandland X ist das dritte Mitglied der Opel-SUV-Familie und rundet seit Sommer 2017 das Portfolio aus dem trendigen Crossland X und dem Bestseller Mokka X nach oben ab.

[1] Das System ist zwischen 5 km/h und 140 km/h aktiv. Um bei einem möglichen Unfall die Aufprallgeschwindigkeit zu reduzieren, bremst das System das Fahrzeug zwischen 5 km/h und 30 km/h mit einer Bremskraft von bis zu 0,9 g ab. Zwischen 30 km/h und 140 km/h reduziert das System die Aufprallgeschwindigkeit um maximal 50 km/h. Über diese Schwelle hinaus muss der Fahrer selbstständig bremsen, um die Geschwindigkeit noch weiter zu verringern. Der Geschwindigkeitsbereich ist abhängig vom erfassten Hindernis (Hindernis in Bewegung: 5-85 km/h; feststehendes Hindernis: 5-80 km/h; Fußgänger: 5-60 km/h). Das System kann jederzeit vom Fahrer aktiviert oder deaktiviert werden.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und dem Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Helmuth-Hirth-Straße 1, D-73760 Ostfildern unentgeltlich erhältlich ist.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Opel Automobile GmbH
Bahnhofsplatz
65423 Rüsselsheim
Telefon: +49 (6142) 77-01
Telefax: +49 (6142) 77-8409
http://www.opel.de

Ansprechpartner:
David Hamprecht
Manager Produkt- und Markenkommunikation
Telefon: +49 (6142) 768723
Fax: +49 (6142) 7-78409
E-Mail: david.hamprecht@opel.com
Patrick Munsch
Group Manager Produkt- und Markenkommunikation
Telefon: +49 (6142) 77-2826
Fax: +49 (6142) 77-8409
E-Mail: patrick.munsch@opel.com
Elena Funk
Assistant Manager Lifestyle- und Marketing-Kommunikation
Telefon: +49 (6142) 7771-47
Fax: +49 (6142) 7784-09
E-Mail: elena.funk@opel.com
Axel Seegers
Manager Marken- und Motorsport-Kommunikation
Telefon: +49 (6142) 775-496
Fax: +49 (6142) 7-78409
E-Mail: axel.seegers@opel.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.