Ready-to-Run Basis-IPC-System bietet flexiblen Einsatz und hohe Rechenleistung!

.
–  Intel Kabylake i7-7700T / 3,8GHz

– 256GB MLC SSD
– 1x PCIe x16, 4x PCIe x1, 4x PCI, 1x Mini PCIe
– USB, SATA, VGA und DP
– Ausgelegt für 24 Stunden / 7 Tage
– Temperatur-Bereich von – 5°C bis 50°C                                          

Das Basis-IPC-System, Modell RACK-360GBPC/PCIE-Q170, von COMP-MALL, eignet sich perfekt für Systemintegratoren und Entwickler, für welche Flexibilität, Erweiterbarkeit und hohe Rechenleistung wichtig sind. Das Basis-IPC-System beinhaltet alle Rechner-relevanten Komponenten und erlaubt es dem Betreiber, sich auf seine spezielle Anwendung zu konzentrieren. Flexibilität bietet die Kombination aus CPU-Karte und Backplane. Diese Technik hat den Vorteil, dass sie im Gegensatz zu den Mainboards modular aufgebaut und so mit einer Fülle an kundenspezifischen Applikationen kompatibel ist. Auch CPU-Up- oder Downgrade, Schnittstellenerweiterungen und RAID-Erweiterung sind möglich.

Im 4-HE-Metallgehäuse sind 1x PCIe x16, 4x PCIe x1, 4x PCI, 1x Mini PCIe-Steckplätze, 256 GB SSD, 160W-Netzteil, Slot-CPU mit Intel® Kabylake i7-7700T / 3,8GHz-Prozessor, 8 GB DDR4 SDRAM, DVD-RAW-SATA und Windows 10 IOT bereits installiert.

Die Slot-CPU-Karte Modell PCIE-Q170 mit Intel® Kabylake i7-7700T / 3,8GHz Prozessor kann mit max. 64GB DDR4 SDRAM bestückt werden und basiert auf dem Q170 Chipsatz. Zwei unabhängige Displays lassen sich über einen VGA und einen internen Display Port (iDP) ansteuern. Verschiedene Konverter-Boards wandeln den iDP in DP, DVI-D, HDMI, LVDS oder VGA um.

Ferner ergänzen 2x PCIe GbE LAN mit AMT 11.0, je zwei RS-232/422 und RS-232/422/485, 11x USB, LPT, mSATA, 6x SATA 6Gb/s mit RAID-Schnittstellen den Funktionsumfang der CPU-Karte. Diese Schnittstellen haben sich in der Industrie für die Kommunikation mit verschiedenen Eingabegeräten über Jahre bewährt. Ein on-board integriertes TPM-Modul (1.2. und 2.0) und verschiedene RAID-Modi (1/2/5/10) sichern die Hardware zusätzlich ab. Ersteres verschlüsselt die Übermittlung kritischer Daten, letzteres sorgt für gezielte Laufwerkredundanz über sechs SATA 6Gb/s-Ports.

Das System ist ausgelegt für den Arbeitstemperaturbereich von -5°C bis 50°C. Die Abmessungen betragen 435.5 mm x 431mm x 176 mm.

Weitere Informationen unter https://www.comp-mall.de/suche_artikel,ipc,de/505788,Individualsystem-RACK-360GBPXPCIE-Q170?pVariante=505788

Der COMP-MALL-Service bietet weitere Optionen und ermöglicht es, das perfekte Industrie-PC-System für die jeweilige Anwendung zu erstellen: z. B. mit BIOS-Modifikation, Betriebssystem anpassen, Integration kundeneigener Hard- und Software und Anpassung des Designs.

Über die COMP-MALL GmbH

Als Partner für Industrie-PC Lösungen präsentiert sich die COMP-MALL GmbH kundenorientiert, flexibel und unabhängig. Das Geschäftskonzept ist auf Langzeit-Partnerschaften ausgelegt. Lösungsfokussierung sowie die Optimierung der Qualität und der Prozesse stehen im Mittelpunkt des nach ISO 9001 und 14001 zertifizierten Unternehmens mit Sitz in München.

Das Leistungsportfolio umfasst die Konzeption und Realisierung von Industrie-PC- Komplettlösungen sowie die Distribution von Box-PCs und Panel-PCs als Barebone Systeme, CPU-Boards, Medizinischen Panel-PCs, mobilen Lösungen und Zubehör.

Alle Komponenten können zu kompletten Industrie-PC Systemen vorassembliert werden. Die Lieferung der Komplettsysteme sowie der Komponenten kann sowohl an den Kunden oder an den Einsatzort direkt erfolgen. Die generelle Langzeitverfügbarkeit der Komponenten lässt sich durch spezielle Vorhaltungs- und Lagerkonzepte über den Standard hinaus erweitern.

Zusätzlich ist es möglich, kundeneigene Hard- und Software im Gesamtverbund zu integrieren und zu installieren. Weitere Individualisierung bietet die BIOS-Modifikation, wodurch die Fixierung optimaler Werte oder der Version erfolgt. Durch optische und mechanische Anpassung kann der Industrie-PC auf die Designanforderungen des Kunden oder physikalische Bedingungen zugeschnitten werden. Ein spezieller Test, mit Vorgaben und Testequipment des Kunden, runden das Individualisierungsangebot ab.

Alle Komponenten und Systeme sind qualitativ hochwertig und für den industriellen Einsatz konzipiert. Sie erfüllen verschiedene Normen und unterliegen einem systembasierenden Product-Lifecycle Management. Durch die Langlebigkeit sowie die Langzeitverfügbarkeit der Systeme und Komponenten eignen sie sich insbesondere im Anlagenbau, Automatisierung, Mess-, Steuer- oder Regeltechnik, Fahrzeugbau, Logistik, Medizin, Gebäudeautomation oder Retail, POS/POI sowie viele weitere Branchen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

COMP-MALL GmbH
Unterhachinge Str. 75
81737 München
Telefon: +49 (89) 856315-0
Telefax: +49 (89) 856315-15
http://www.comp-mall.de

Ansprechpartner:
Andrea Czakalla
Marketing
Telefon: +49 (89) 856315-34
E-Mail: aczakalla@comp-mall.de
Sabine Löffler
Telefon: +49 (89) 8563150
Fax: +49 (89) 856315-15
E-Mail: info@comp-mall.de
Albin Markwardt
Telefon: +49 (89) 856315-0
Fax: +49 (89) 856315-15
E-Mail: info@comp-mall.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.