Nachweislich sicher: BSI weist Link11 als qualifizierten DDoS-Schutzanbieter aus

Link11 hat eine wichtige Auszeichnung erhalten: Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) verleiht dem Link11 DDoS-Schutz das Siegel „Qualifizierter DDoS-Mitigation-Dienstleister im Sinne §3 BSIG“. Das BSI hat gemäß § 3 BSIG die Aufgabe, Betreiber Kritischer Infrastrukturen auf deren Ersuchen bei der Sicherung ihrer Informationstechnik zu beraten und zu unterstützen. Hierzu zählt auch die Empfehlung qualifizierter Sicherheitsdienstleister wie Link11.

Garant für DDoS-Schutz und Datenschutz

Der Link11 DDoS-Schutz, der als Core Service einen wichtigen Bestandteil der Link11 Cloud Security Platform darstellt, erfüllt die umfangreichen Qualitätskriterien des BSI. Das Bundesamt bescheinigt den DDoS-Schutzexperten außerdem ein hohes Spezialwissen bei der Abwehr und Bewältigung von DDoS-Angriffen. Bis zu 16.000 DDoS-Attacken wehren die IT-Security-Spezialisten von Link11 jeden Monat erfolgreich ab. Zur sicheren Erkennung der vielfältigen Formen von DDoS-Angriffen setzt Link11 auf eine eigens entwickelte künstliche Intelligenz.

Mit der Qualifizierung als DDoS-Mitigation-Dienstleister hat das BSI auch die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen bestätigt. Es zeigt den Unternehmen mit Schutzbedarf, dass Link11 denselben strengen Vorgaben in diesem Bereich unterliegt, wie sie selbst.
Marc Wilczek, Geschäftsführer von Link11: "Link11 ist sich der besonderen Verantwortung und Sensibilität in Sachen Datenschutz und Datensicherheit im Bereich der ausgelagerten IT-Sicherheit bewusst. Beides gehört zu den Grundpfeilern unserer Arbeit als IT-Security–Anbieter. Von den strengen datenschutzrechtlichen Vorgaben, denen Link11 als deutsches Unternehmen unterliegt, profitiert jeder Kunde. Die Bedeutung dieses Standortvorteils ist größer als je zuvor.“

Link11 stellt seine umfangreichen IT-Security-Services cloud-basiert zur Verfügung. Die Bereitstellung der Link11 Cloud Security Platform erfolgt über zertifizierte und hochsichere Rechenzentren in und außerhalb Deutschlands, wie am kürzlich eröffneten Standort Singapur, und gewährleistet beste Verfügbarkeit und Performance.

Über die Link11 GmbH

Link11 ist ein europäischer IT-Security-Provider mit Hauptsitz in Frankfurt am Main und Standorten in Europa, den USA und Asien. Seit der Gründung im Jahr 2005 hat sich Link11 als Vorreiter im Bereich DDoS-Schutz etabliert. Die Link11 Cloud Security Platform umfasst Security Services wie ein Content Delivery Network (CDN), DDoS-Schutz, Web Application Firewalling (WAF), Secure DNS und mehr. Der Link11 DDoS-Schutz ist bereits zum Patent angemeldet und ermöglicht es, jede Webseite oder ganze Serverinfrastrukturen vor DDoS-Angriffen zu schützen. Für seine innovativen DDoS-Schutzlösungen wurde Link11 2016 mit dem Deutschen Rechenzentrumspreis ausgezeichnet.

Neben DAX-Konzernen zählt Link11 führende Unternehmen aus den Bereichen E-Commerce, Finanzen und Versicherungen, Medien sowie Produktion zu seinen Kunden. Mit Netzwerkstandorten und eigenen Glasfaserstrecken zwischen Frankfurt, Amsterdam und London gehört Link11 heute zu den großen DDoS-Filter-Anbietern weltweit. Als offizieller Partner nationaler und internationaler Fachverbände wie dem G4C, einer Kooperation der Privatwirtschaft mit dem BSI und dem BKA engagiert sich Link11 aktiv im Bereich IT-Security und bei der Aufklärung von Cybercrime.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Link11 GmbH
Lindleystraße 12
60314 Frankfurt
Telefon: +49 (69) 264929777
Telefax: +49 (69) 264929792
http://www.link11.de

Ansprechpartner:
Katrin Gräwe
Corporate Communications
Telefon: +49 (69) 2649297707
E-Mail: k.graewe@link11.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.