Elektrobranche trifft sich in Stuttgart

Die baden-württembergische Elektro-Branche trifft sich am 29.September zum 22. Unternehmerforum des Fachverbands Elektro- und Informationstechnik Baden-Württemberg in Stuttgart. Elektro-Betriebe können sich in über 20 Vorträgen über neue Trends informieren und sich an Infoständen der Fachverband-Partner von aktuellen Technologien selbst ein Bild machen. Dabei steht das Motto „Connecting the future“ im Vordergrund.

Weiterbildung und Austausch

Wie sehen die zukünftigen Infrastrukturen für Strom- und Datennetzwerke aus? Wie gewinne und halte ich meine Mitarbeiter? Was ist unter digitalem Einbruchschutz zu verstehen? In fünf parallel laufenden Foren referieren auf dem 22. Unternehmerforum Experten zu aktuellen Themen aus den Fachbereichen Elektrotechnik, Informationstechnik, Elektromaschinenbau und aus dem Bereich der Erneuerbaren Energien. Darüber hinaus gibt es praxisrelevante Informationen aus der Unternehmensführung, Betriebswirtschaft und Öffentlichkeitsarbeit. An zahlreichen Infoständen der Fachverbandspartner erfahren die Teilnehmer Wissenswertes aus der Branche und können sich mit Kollegen austauschen.

Bescheid wissen – Vorteile nutzen

„Obwohl es der Elektro-Branche derzeit sehr gut geht, ist es für die Betriebe notwendig, sich immer wieder auf dem aktuellen Stand der Technik zu bringen und sich über neue Trends zu informieren. Damit erlangen die Betriebe Vorteile, die sie für ihre betriebliche Zukunft nutzen können – gemäß des diesjährigen Leitsatzes des Forums Vorsprung Zukunft: Bescheid wissen – Vorteile nutzen! Dies ist gerade in den Zeiten wichtig, in denen die fortschreitende Digitalisierung für Änderungen in Geschäftsprozessen und auch in der Wertschöpfungskette sorgt. Auf dem 22. Unternehmerforum des Fachverbands haben die über 250 Teilnehmer die Möglichkeit, sich zu informieren, weiterzubilden und sich gleichzeitig mit Kollegen auszutauschen“, erklärt Thomas Bürkle, Präsident des Fachverbands Elektro- und Informationstechnik Baden-Württemberg.

Aktuelles aus der Branche – Die fünf Foren

Im Forum Elektrotechnik befassen sich die Fachreferenten unter anderem mit zukünftigen Infrastrukturen für Strom- und Datennetzwerke. Im Forum der Informationstechniker beleuchten Fachreferenten vor allem den digitalen Einbruchschutz in Gebäuden. Bei den Elektromaschinenbauern wird es unter anderem um die Digitalisierung insbesondere bei der Fernwartung gehen. Themen des Forums zu Erneuerbaren Energien / Energieeffizienz sind besonders die Optimierung und Wartung von PV-Anlagen. Wie gewinne und halte ich meine Mitarbeiter und wie funktioniert eine moderne Betriebskultur, die als Wettbewerbsfaktor wirken kann? Aufgrund des aktuellen Fachkräftebedarfs steht bei den Vorträgen im betriebswirtschaftlich geprägten Forum besonders der Mitarbeiter im Mittelpunkt.

Wissenswertes zum 22. Unternehmerforum

Teilnehmen können Unternehmerinnen und Unternehmer sowie leitende Mitarbeiter aus handwerklichen Fachbetrieben der Bereiche Elektrotechnik, Informationstechnik und Elektromaschinenbau. Auch Gäste aus Betrieben, die nicht der örtlichen Innung angehören, sind herzlich eingeladen. Für Vertreter von Innungsbetrieben ist die Teilnahme kostenlos. Der Fachverband bietet zudem in Zusammenarbeit mit „viokids“ während der Veranstaltung eine kostenfreie und professionelle Kinderbetreuung für Kinder bis 12 Jahre an.

Mit dem Besuch des Unternehmerforums kann jeder Teilnehmer Weiterbildungspunkte für sein Unternehmen sammeln und damit die Nutzung der E-Marke sichern. Besonderes Highlight: Im Anschluss der Veranstaltung gibt es alle Vorträge der verschiedenen Foren auf einem Datenträger zum Nachlesen mit nach Hause.

22. Unternehmerforum – Fachverband Elektro- und Informationstechnik BW

Wann: 29. September 2018, 9.00 Uhr bis ca. 15.00 Uhr
Wo: SpOrt Stuttgart, Fritz-Walter-Weg 19, 70372 Stuttgart
Teilnahme: Für Innungsfachbetriebe kostenlos. Für Nichtmitglieder 249 Euro.
Anmeldeschluss ist der 21. September 2018.
Weitere Infos und Anmeldemöglichkeit:

https://www.fv-eit-bw.de/…

Über Fachverband Elektro- und Informationstechnik

Der Fachverband Elektro- und Informationstechnik Baden-Württemberg ist die Dachorganisation der 37 Elektro- bzw. Informationstechniker-Innungen im Land und vertritt als Arbeitgeber- und Wirtschaftsverband die Interessen von rund 7.500 Handwerksunternehmen der Elektrotechnik, der Informationstechnik und des Elektromaschinenbaus. Die knapp 60.000 Beschäftigten der Branche erwirtschaften einen jährlichen Umsatz von mehr als sieben Milliarden Euro. 4.881 junge Menschen werden derzeit in einem der sieben attraktiven Ausbildungsberufe zum Facharbeiter ausgebildet.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Fachverband Elektro- und Informationstechnik
Voltastr. 12
70376 Stuttgart
Telefon: +49 (711) 955906-66
Telefax: +49 (711) 5518-75
http://www.fv-eit-bw.de

Ansprechpartner:
Andreas Bek
Hauptgeschäftsführer/ Presseansprechpartner
Telefon: +49 (711) 955906-66
E-Mail: andreas.bek@fv-eit-bw.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.