Ein Rohdiamant, der es wert ist, geschliffen zu werden

Leroy Gutberlet nahm mit dem Schulabschluss nach der 10. Klasse sein Glück selbst in die Hand und setzte bei der Lehrstellensuche auf den klassischen Weg: Bewerbung geschrieben, Bewerbungsgespräch bestanden, Praktikum erfolgreich absolviert und schlussendlich einen Ausbildungsvertrag als Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik gesichert. Das war im Jahr 2016. Inzwischen lernt der 20-Jährige im zweiten Lehrjahr bei der Helmut Magdeburg GmbH in Oberkrämer. Seine beiden Chefs haben die Entscheidung für den jungen Mann bis heute nicht bereut. „Leroy ist ein Rohdiamant mit vielen Fähigkeiten, die es wert sind, entwickelt zu werden“, freut sich Christopher Arndt über den Nachwuchs in seinem Unternehmen.

Für seine vorbildlichen Ausbildungsleistungen wird der Elektronikerlehrling als Azubi des Monats September durch die Handwerkskammer Potsdam geehrt. An seinem Ausbildungsplatz in der Helmut Magdeburg GmbH, erhält er vom Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Potsdam, Ralph Bührig, am 18. September um 10:00 Uhr die Auszeichnung.

Dazu laden wir Sie herzlich zur Berichterstattung ein.

Für Betriebsleiter Christopher Arndt, der mit seinen jungen 28 Jahren zu den jüngsten Führungskräften im westbrandenburgischen Handwerk gehört, ist es erklärtes Ziel, seinen Lehrling auch nach Ende der Ausbildung halten zu können: „Er hat Potenzial, ist einer der dynamischen Azubis, die wie je hatten. Wenn er dran bleibt, sich weiter bildet, haben wir in einigen Jahren einen Profi in unseren Reihen, der perfekt in unser Team passt. Er ist ein aufgeschlossener Typ, wie wir ihn brauchen. Unserer Unterstützung kann er dabei sicher sein.“ Das bestätigen auch die Kollegen. Es gibt keinen, der nicht gern mit dem jungen Flatower zusammenarbeitet. Dabei liebt Leroy das Filigrane an seiner Arbeit, bei dem man Köpfchen braucht, besonders. Entklemmen, verschalten – das sind seine Steckenpferde im Job. Auch sonst sind die beiden Chefs des Fachbetriebs für Blitzschutz- und Erdungsanlagen, Vater und Sohn Arndt, von ihrem Schützling begeistert. „Das ist einer, der sehr selbstreflektierend ist, der Kritik annimmt und Lehren zieht.“ Eine große Lernbereitschaft und Motivation sowie seine Pünktlichkeit runden die Eigenschaften des jungen Mannes ab.

In seiner Freizeit spielt Gutberlet in der 2. Herrenmannschaft seines Heimatvereins SV Rot-Weiß Flatow. Er ist seiner Region eng verbunden und hat für dieses Jahr noch einen großen Traum – die erste eigene Wohnung gemeinsam mit seiner Freundin.

Leroy ist aktuell einer von elf Auszubildenden, die die Helmut Magdeburg GmbH auf ihre Zukunft vorbereitet. Der Handwerksbetrieb mit 43 Mitarbeitern wurde 1982 gegründet. Der Handwerksbetrieb mit einer Berliner Zweigstelle bildet seit mehr als zehn Jahren in den Ausbildungsberufen Kaufmann/-frau für Bürokommunikation, Elektroniker/-in für Energie- und Gebäudetechnik sowie Technische Systemplaner/-in für den eigenen Bedarf aus. Dabei setzt das Unternehmen bei der Nachwuchsakquise auf viele Kanäle und ist damit erfolgreich. Der Betrieb nutzt aktiv die Ausbildungsbörse der Handwerkskammer Potsdam, der Arbeitsagentur, die eigene Webseite, aber auch Flyerwerbung und Mund-zu-Mund-Propaganda. So ist es dem Spezialbetrieb in diesem Jahr auch erstmalig wieder geglückt, ausreichend Bewerbungen zu erhalten und alle ausgeschriebenen Elektroniker-Lehrstellen besetzen zu können. Junior Christopher Arndt sieht die Ansiedlung des Handwerksbetriebes in der ländlichen Region dabei übrigens als Vorteil bei der Azubisuche: „Die jungen Menschen, die zu uns kommen, wollen in ihrer Heimat bleiben. Das können wir ihnen bieten.“

Presseeinladung (Foto- /Filmtermin)
Wann: Dienstag, den 18 September 2018, 10:00 Uhr
Wo: Helmut Magdeburg GmbH, Mühlenweg 109, 16727 Oberkrämer

Haben Sie besondere Interview-, Foto- oder Filmwünsche, können Sie uns diese gerne unter presse@hwkpotsdam.de mitteilen.

Hintergrund:

Im Kammerbezirk der Handwerkskammer Potsdam sind aktuell rund 640 freie Lehrstellen und 45 Praktika-Angebote in 61 Ausbildungsberufen verzeichnet. Im Ausbildungsberuf Elektroniker/in sind aktuell 70, als Elektroniker/in für Maschinen und Antriebstechnik zwei und für Kauffmann/-frau für Büromanagement 26 Lehrstellen zu vergeben: http://www.hwk-potsdam.de/lehrstellenangebote.

Seit Juli 2014 ehrt die Handwerkskammer Potsdam monatlich einen Lehrling als „Azubi des Monats“. Vorgeschlagen werden die „Azubis des Monats“ von ihren Ausbildungsbetrieben, denn sie können am besten einschätzen, wer diese Auszeichnung verdient.

Über Handwerkskammer Potsdam

Die Handwerkskammer (HWK) Potsdam ist eine als Körperschaft des öffentlichen Rechts organisierte Selbstverwaltungseinrichtung für die Landkreise Havelland, Oberhavel, Ostprignitz-Ruppin, Potsdam-Mittelmark, Prignitz, Teltow-Fläming und die kreisfreien Städten Potsdam und Brandenburg an der Havel. Sie ist die Interessenvertretung von rund 17.300 Mitgliedsbetrieben und ihren mehr als 70.500 Beschäftigten in über 150 Gewerken.

Die HWK Potsdam setzt sich für die wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen der Handwerksbranche ein, bündelt die Kräfte und Gemeinsamkeiten des Handwerks und bietet ihren Mitgliedsbetrieben zahlreiche Unterstützungen bei wirtschaftlichen und rechtlichen Fragen. Zu den Mitgliedsunternehmen gehören Handwerksbetriebe aller Branchen; vor allem aus dem Bau- und Ausbaugewerbe, Elektro und Metall, Holz, Bekleidung und Textil, Gesundheit, Reinigung sowie Nahrungsmittel.

Die HWK Potsdam bietet in ihrem Zentrum für Gewerbeförderung in Götz umfangreiche Angebote für die Weiterbildung im westbrandenburgischen Handwerk und führt in den dortigen Lehrwerkstätten auch die überbetriebliche Lehrlingsunterweisung durch. Sie ist zuständig für Gesellen-, Meister- und Fortbildungsprüfungen im Handwerk.

www.hwk-potsdam.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Handwerkskammer Potsdam
Charlottenstr. 34-36
14467 Potsdam
Telefon: +49 (331) 37030
Telefax: +49 (331) 3703127
http://www.hwk-potsdam.de

Ansprechpartner:
Ines Weitermann
Pressesprecherin
Telefon: +49 (331) 3703-120
Fax: +49 (331) 3703-134
E-Mail: presse@hwkpotsdam.de
Katrin Zentrich
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (331) 3703-118
Fax: +49 (331) 3703-134
E-Mail: katrin.zentrich@hwkpotsdam.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.