Droht Deutschland bald zusätzlicher Fachkräftemangel?

  • Bizkaia Talent ruft im Ausland lebende Fachkräfte dazu auf, ins Baskenland zurückzukehren
  • Die Networking-Konferenz „Be Basque“ am 20. September in Berlin informiert und zeigt Anreize für Arbeitnehmer und Unternehmer auf

Im Berliner Geschäfts- & Konferenzzentrum Umspannwerk Alexanderplatz findet morgen Abend ein Networking-Treffen für Nachwuchskräfte statt. Es stellt Möglichkeiten und Anreize vor, die Auswanderern, Fachkräften und Unternehmern bei einer Rückkehr ins Baskenland zur Verfügung stehen. Das Talenttreffen „Be Basque wird von Bizkaia Talent, einer öffentlich-privaten Partnerschaft zur Förderung von Branchen- und Karrieremöglichkeiten in der semiautonomen Region Nordspaniens veranstaltet. Sie ist Teil der weltweiten Initiative der Regierung von Bizkaia, qualifizierte Fachleute und Investoren nach Bilbao und ins Baskenland zu locken.

Die Veranstaltung am 20. September 2018 in Berlin gibt den Teilnehmern die Möglichkeit, sich von 18:45 bis 22:30 Uhr aus erster Hand über die aktuelle und zukünftige Situation der Strategiefelder im Baskenland sowie über die weitere Möglichkeiten und Förderungspakete im Hinblick auf die Karriere- und Geschäftsentwicklung zu informieren – einschließlich Steuererleichterungen, Scale-Up-Förderung und technischer Support-Angebote.

Durch den hohen Anteil des Bruttoinlandsprodukts (BIP), der für Forschung und Entwicklung (F&E) verwendet wird und das hervorragende Ranking im OECD-Wohlstandsindikator, erweist sich das Baskenland zunehmend als attraktives Zentrum für Innovation und Wachstum. Es ist bereits Standort einer Reihe von Wirtschaftsgrößen wie Iberdrola, dem drittgrößten Energieversorger der Welt und strategischem Partner von Bizkaia Talent. Im Vergleich zu Madrid und Barcelona schneidet er als „Scale Up“-Ziel sehr gut ab.

Wie seine einheimischen Konkurrenten auch, musste sich die Region jedoch mit dem Problem massiver Abwanderung auseinandersetzen – wobei sich Deutschland und das Vereinigte Königreich nach dem weltweiten Abschwung im Jahr 2008 als beliebte Ziele für Absolventen und Fachkräfte erwiesen haben. Als Teil ihrer Bemühungen, Nachwuchskräfte in die Region zurückzuholen und ihre Industrie zu diversifizieren, hat die Regierung der Provinz Bizkaia eine Reihe von Anreizen geschaffen, darunter technische Support-Angebote und Steuererleichterungen für Arbeitnehmer und Unternehmer, die sich für eine Umsiedlung entscheiden: Aus Deutschland und anderen Ländern kommende ausländische Fachkräfte und Auswanderer erhalten auf ihr Einkommen bis zu fünf Jahre lang einen Einkommenssteuernachlass von 15%.

Bizkaia Talent hat eine Reihe von Veranstaltungen in Europa und in mehreren deutschen Städten durchgeführt, u.a. in Hannover, Hamburg, München und Stuttgart. Ihr nächstes Treffen in Berlin ist Teil einer breit angelegten Konferenz mit dem Titel „Unbox: Bilbao und das Baskenland entdecken“, die von der baskischen Regierung in Zusammenarbeit mit dem spanischen Fremdenverkehrsamt und Vueling Airlines vom 20. bis 22. September 2018 ebenfalls im Umspannwerk Alexanderplatz veranstaltet wird.

Ivan Jimenez, Geschäftsführer von Bizkaia Talent, über die bevorstehende Konferenz: "Nach der Finanzkrise haben viele talentierte Basken mit wertvollen MINT-Kompetenzen ihren Arbeitsplatz nach Deutschland verlegt. Wir denken, es ist gut für das Baskenland, dass viele unserer hochqualifizierten Mitarbeiter Erfahrung mit der Arbeit in Deutschland haben. Einerseits möchten wir jedoch die Chance haben, mit ihnen über die Beschäftigungsmöglichkeiten zu sprechen, die sie erwarten, wenn sie zurückkehren. Andererseits nutzen wir das über die Jahre aufgebaute Netzwerk, um gemeinsame Projekte und Zusammenarbeiten zwischen dem strategisch wichtigen Partner Deutschland und dem Baskenland zu entwickeln. Mit seiner nordeuropäischen Geschäftskultur und seinen liberalen Traditionen in Verbindung mit dem südeuropäischen Lebensstil ist das Baskenland ein sehr attraktiver Ort für Berufstätige zum Leben und Arbeiten. Für diejenigen, die eine Familie großziehen, ist die Kombination aus Naturschönheit, geringer Kriminalität, lebhaften Straßen, einem hohen Maß an Zufriedenheit und einem erfolgreichem Bildungs- und Gesundheitssystem eine ausgezeichnete Wahl.“

Fakten zur Networking-Konferenz „Be Basque“

Datum: 20. September 2018

Uhrzeit: 18:45 bis 22:30

Ort: Umspannwerk Alexanderplatz, Voltairestraße 5, 10179 Berlin

Fachteilnehmer: Rund 40 Experten aus der Region und ansässige, renommierte Unternehmen, darunter Kofler Energies, Climate-KIC, Rolls-Royce und Social Coin S.L.,

Webseite: https://www.bizkaiatalent.eus/en/eventos/be-basque-talent-meeting-berlin/

Interessierte Teilnehmer wenden sich bitte an:

Leire Lagunilla: leire.lagunilla@bizkaiatalent.eus
Ander Markina: ander.markina@bizkaiatalent.eus

Über das Baskenland

Das Baskenland ist in einer einzigartigen Lage, um Start-ups und Unternehmern Möglichkeiten zur Weiterentwicklung zu bieten. Die dort ansässigen Arbeitnehmer sind hoch qualifiziert – mehr als 48% der Bevölkerung verfügen über einen Hochschulabschluss – und als Region weist sie den höchsten Anteil an MINT-Absolventen (Naturwissenschaften, Technik, Ingenieurwesen und Mathematik) in Europa auf. Darüber hinaus verzeichnet das Baskenland eine der höchsten Lebenszufriedenheitsraten in Europa, wie der neueste OECD-Wohlstandsindikator belegt. Auch im OECD-Index für menschliche Entwicklung 2013 erreichte es einen hervorragenden Wert, zudem hat es die dritthöchste Pro-Kopf-Einkommens- und Produktivitätsrate in der EU. Zusammen mit seiner bereits etablierten und stetig wachsenden Industriestruktur ist es ein attraktiver Raum für Berufstätige, um ihre berufliche Laufbahn und ihr Familienleben zu verwirklichen.

Wie andere Teile Europas wurde auch das Baskenland vom weltweiten Konjunktureinbruch 2008 hart getroffen und hat zudem mit dem demografischen Wandel zu kämpfen, etwa mit einer alternden Bevölkerung – mit 83 Jahren verfügt es über die höchste Lebenserwartung in Europa – und einer niedrigen Geburtenrate. In den nächsten zehn Jahren wird durch den demografischen Wandel, einschließlich der Pensionierungen, die 10 bis 15% der Erwerbsbevölkerung ausmachen werden, ein Minus von 200.000 Menschen im erwerbsfähigen Alter prognostiziert. Daher gibt es Bemühungen, wie diese Veranstaltung, neue Unternehmen und Fachleute in die Region zu bringen, damit sie ihr beachtliches Wachstum fortsetzen kann.

Über Bizkaia Talent

Bizkaia Talent ist eine gemeinnützige Vereinigung, die von der Abteilung für territoriale und wirtschaftliche Entwicklung des Provinzialrates von Bizkaia gefördert wird und die Voraussetzungen und Abläufe für die Bindung, Anwerbung und Zusammenarbeit mit hoch qualifizierten Fachkräften fördert. Bei den regelmäßig stattfindenden „Be Basque Talent Conferences“ in Europa, haben bislang rund 400 Fachkräfte und 47 Unternehmen an Treffen in London, München, Hamburg, Barcelona, Stuttgart, Hannover, Toulouse, Amsterdam und Dublin teilgenommen. Bizkaia Talent geht einen persönlichen, zielgerichteten Weg von Einzelgesprächen, Networking und einem „Integrationsservice“, um Menschen bei der konkreten Umsetzung der Rückkehr ins Baskenland zu unterstützen.

Über die Provinz Bizkaia

Die Regierung der Provinz Bizkaia beteiligt sich an einer Reihe von öffentlich-privaten Programmen wie Bind 4.0, um Investitionsvorhaben und qualifizierte Arbeitskräfte aus der ganzen Welt zu gewinnen. Start-ups, die Initiativen wie Bind 4.0 zur Markteinführung im Baskenland nutzen, haben z.B. Anspruch auf Beratung und finanzielle Unterstützung sowie auf die Unterstützung durch international renommierte Organisationen wie ABB, CAF, CIE Automotive, Danobat, Euskaltel, Iberdrola, ITP, Mercedes, Michelin, Microsoft, Repsol-Petronor und Siemens.

Über Iberdrola

Iberdrola ist ein spanisches öffentliches multinationales Energieversorgungsunternehmen mit Sitz in Bilbao, Baskenland. Mit über 30 Millionen Kunden und 30.000 Mitarbeitern ist es der weltweit drittgrößte Stromanbieter. Das Unternehmen ist ein strategischer Partner von Bizkaia Talent.

INFORMATIONEN FÜR DIE PRESSE

  • Für die Presse stehen detaillierte Case Studies von Personen bereit, die aus Deutschland ins Baskenland zurückgekehrt sind.
  • Der Geschäftsführer von Bizkaia Talent, Ivan Jimenez, sowie der Abteilungsleiter für Tourismus und Auslandsförderung der Regierung der Provinz Bizkaia, Asier Alea, stehen auf Anfrage für Interviews zur Verfügung.

Für weiterführende Informationen rund um das bevorstehende Event, bei Bedarf an Bildmaterial, Interviews oder Case Studies wenden Sie sich bitte an:

David Yorath
david.yorath@apollostrategiccomms.com

Weitere Infos zur Konferenz „Unbox: Bilbao und das Baskenland entdecken“ (20. bis 22. September 2018, Umspannwerk Alexanderplatz), in dessen Rahmen das Networking-Treffen stattfindet wenden Sie sich bitte an:

Inaki Saenz de la Fuente
isaenz@bizkaia.eu

Über Biskaia Talent

Bizkaia Talent ist ein gemeinnütziger Verein, gefördert von der Abteilung für territoriale und wirtschaftliche Entwicklung des Bezirksrats von Bizkaia, zur Förderung von Gegebenheiten und Abläufen, um hochausgebildete Fachkräfte zu halten, zu gewinnen und mit ihnen zusammenzuarbeiten.

Offizielle Webseite der Provinz Biskaia: http://web.bizkaia.eus/es

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Biskaia Talent
parque Tecnologico de Bizkaia, Edificio 804 Modulo 300, Laga Bidea
E48160 Derio
Telefon: +34 (94) 4795428
Telefax: +34 (94) 4317138
http://www.bizkaiatalent.eus/en/

Ansprechpartner:
Gerlinde Weidt
Pressekontakt Deutschland
Telefon: 0049 (0)821 349 6047
E-Mail: gerlinde.weidt@augustakom.net
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.