Der Laborführerschein in der ExperimentierKüche

Das Deutsche Museum Bonn und die Integrative Gesamtschule Oberpleis haben heute in einem feierlichen Akt ihre Zusammenarbeit besiegelt und im Kreis der anwesenden Gäste ihre KURS-Lernpartnerschaft unterzeichnet. Für die seit sechs Jahren im Aufbau befindliche Gesamtschule ist dies die erste KURS-Kooperation, während das Deutsche Museum bereits Erfahrungen auf diesem Gebiet sammeln konnte.

Das Deutsche Museum Bonn – eine Außenstelle des Deutschen Museums München – ist ein Museum mit Exponaten und Experimenten berühmter Wissenschaftler, Techniker und Erfinder. Themenschwerpunkte sind Forschung und Technik zu den Bereichen Biologie, Chemie, Medizintechnik, Luft- und Raumfahrt, Physik sowie Ökologie in Deutschland nach 1945, was anhand von etwa 100 Exponaten dargestellt wird.

„Wissenschaft erfahren und dabei Spaß haben – an außerschulischen Lernorten“ das ist das Motto der Schule für diese Lernpartnerschaft. Ein Baustein der Kooperation ist der Laborführerschein, den die Schüler in der ExperimentierKüche des Museums erwerben können. Er verknüpft naturwissenschaftliche Inhalte mit konkreten Berufsorientierungs­prozessen. In den angebotenen Workshops des Museums können die Schüler durch Experimente zur Alltagschemie ihr Wissen erweitern und erhalten Einblicke in naturwissen­schaftlich-technische und chemienahe Ausbildungsberufe.

Schulleiter Godehard Mai unterstrich in seiner Begrüßung die große Bedeutung dieser ersten KURS-Lernpartnerschaft mit dem Deutschen Museum für seine Schüler. Der Bürgermeister der Stadt Königswinter Peter Wirtz überbrachte seine guten Wünsche für diese Kooperation und bot seine Unterstützung für die Zusammenarbeit der beiden Lernpartner an.

„Ich freue mich sehr auf diese Kooperation“, betonte auch die Leiterin des Museums Dr. Andrea Niehaus. „Sie passt ganz hervorragend in unser Profil als WissensWerkstatt für die gesamte Region. Künftig werden wir gemeinsam die Schülerinnen und Schüler dafür begeistern, die Zukunft mitzugestalten.“

Nach Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung, überreichten Dario Thomas, Leiter Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung bei der IHK Bonn/Rhein-Sieg, und Martin Nolte, zuständiger Dezernent bei der Bezirksregierung Köln die KURS-Urkunden mit den allerherzlichsten Glück- und Erfolgswünschen für die Zusammenarbeit.

Die Schülerband der Integrativen Gesamtschule unter der Leitung von Musiklehrer Manfred Hupperich und die Schülerinnen und Schüler des Kurses „Darstellen und Gestalten“ unter der Leitung von Kunstlehrerin Barbara Flory-Vetter sorgten für ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm während der Feier.

Diese KURS-Lernpartnerschaft wird von Vera Kussl-Ebisch, KURS-Koordinatorin beim KURS-Basisbüro im Rhein-Sieg-Kreis begleitet. Alle Beteiligten treffen sich in einem Jahr erneut und bewerten die gemeinsamen Projekte rückblickend und planen weitere Aktivitäten.

Über KURS

KURS, „Kooperation Unternehmen der Region und Schule“, ist eine Gemeinschaftsinitiative der Bezirksregierung Köln, der Industrie- und Handelskammern Bonn/Rhein-Sieg, Aachen und Köln sowie der Handwerkskammer zu Köln. Die KURS-Basisbüros, angesiedelt bei den elf Schulämtern des Regierungsbezirks Köln, unterstützen interessierte Schulen und Unternehmen beim Aufbau und bei der Entwicklung auf Dauer angelegter Lernpartnerschaften. Mittlerweile gibt es mehr als 750 Kooperationen im gesamten Regierungsbezirk Köln.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

IHK Bonn/Rhein-Sieg
Bonner Talweg 17
53113 Bonn
Telefon: +49 (228) 2284-139
Telefax: +49 (228) 2284-124
https://www.ihk-bonn.de

Ansprechpartner:
Claudia Engmann
Hauptgeschäftsführung/Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (228) 2284-139
Fax: +49 (228) 2284-124
E-Mail: engmann@bonn.ihk.de
Godehard Mai
Gesamtschule Oberpleis
Telefon: +49 (2244) 934340
E-Mail: sekretariat@gesamtschule-oberpleis.de
Dr. Andrea Niehaus
Leiterin
Telefon: +49 (228) 302-216
E-Mail: a.niehaus@deutsches-museum.bonn.de
Vera Kussl-Ebisch
KURS-Koordinatorin
Telefon: +49 (2241) 133089
E-Mail: vera-kussl-ebisch@kurs-koeln.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.