Chinesen informieren sich über Cyber-Rating

„Die IT muss sicher sein, sonst gefährdet eine noch so kleine Schwachstelle das gesamte Unternehmen bis zum Ruin“, warnt das Vorstandsmitglied des Kirchheimer Kreis e.V., der IT-Sicherheitsexperte Dr. Frank Thiele. In seiner langjährigen Praxis als Berater mit den Schwerpunkten Datenschutz, IT-Notfallmanagement und Forensik hat er viel erlebt. Der Besuch aus China ist aber auch für Thiele und seine Mitarbeiter etwas Besonderes. Anlass war der von ihm entwickelte und in diesem Frühjahr beim Digital Future Congress in Frankfurt am Main vorgestellt Cyber-Index.

„Der Cyber-Index macht die IT-Sicherheit einer Institution vergleichbar und bewertbar“, erläutert Thiele. Damit wird auf einen Blick deutlich, wo das Unternehmen mit seiner IT-Sicherheit im Vergleich zu anderen Unternehmen steht. Das Prinzip entspreche einer Bonitätsaussage. „Vor einer Investition oder einem Geschäftsabschluss wird oft bei der Schufa oder Creditreform eine Auskunft zur Wirtschaftssituation eingeholt. Aber die IT-Sicherheit des Unternehmens wird dabei nicht ausreichend berücksichtigt“, mahnt Thiele. Diese Lücke schließe der Cyber-Index. Der Wert könne zum einen genutzt werden, um die Sicherheit des eigenen Unternehmens nach außen zu dokumentieren. Zum anderen liefere er aber auch wichtige Informationen über bestehende oder zukünftige Partner, z.B. bei gemeinsamen Projekten, in Produktions- und Lieferketten, im Vorfeld von Joint Ventures oder Übernahmen.

Ein Ansatz, der auch im Reich der Mitte Interesse weckte. Eine Delegation chinesischer IT-Spezialisten machte zum Auftakt ihrer Deutschland-Tour Halt im beschaulichen Reinheim im Odenwald, Sitz des Unternehmens von Thiele. Zur Begrüßung der Gäste war aus Wiesbaden Landtagsabgeordneter Manfred Pentz, Generalsekretär der CDU Hessen, angereist und sprach kenntnisreich von der notwendigen Digitalisierung, deren Gefahren aber auch die Politik beschäftige. Der Vortrag von Thiele, der mit dem Cyber-Rating die Best of-Auszeichnung der Initiative Mittelstand erhielt, wurde aufmerksam und mit viel zustimmendem Kopfnicken seitens der chinesischen Gäste verfolgt, Fachfragen folgten im Anschluss.

„Eine spannende Begegnung“, findet Thiele, der sich durchaus eine internationale Verbreitung des Cyber-Index vorstellen könnte. Zunächst stehen für ihn aber andere Themen im Fokus. Als EU-zertifizierter Datenschützer unterstützt er Behörden und Unternehmen bei der Umsetzung der Europäischen Datenschutzgrundverordnung und als autorisierter Berater im Fördermittelprogramm go-digital verbessert er die IT-Sicherheit in mittelständischen Unternehmen. „Dadurch, dass der Staat bei go-digital bis zu 50% der Kosten für Beratung und Umsetzung übernimmt, kann der Mittelstand bei IT-Sicherheit endlich aufrüsten“, ist Thiele überzeugt. Und das sei dringend nötig, in China wie in Deutschland.

Dr. Frank Thiele ist Mitglied des Vorstands des EDV-Sachverständigen-Netzes Kirchheimer Kreis e.V., in dem sich hochkompetente Fachleute der Informationstechnologie zusammengeschlossen haben um ihre Expertise gemeinsam zur Verfügung stellen zu können.

Weiterführende Informationen:
Cyber-Rating ist eine Marke der Dr. Thiele IT-Beratung.
Kontakt: Dr. Frank H. Thiele, Tel.: 06162 1052, Email: ft@dr-thiele.it
https://www.dr-thiele.it

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Kirchheimer Kreis e.V
Philipp-Kachel-Str. 42a
63911 Klingenberg
Telefax: +49 (911) 131368-14
http://www.kirchheimer-kreis.de

Ansprechpartner:
Dr. Frank Thiele
Telefon: +49 (6162) 1051
E-Mail: frank.thiele@dr-thiele.it
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.