Britischer Handelskonzern für strategisches Software Asset Management ausgezeichnet

Für die erfolgreiche Verhandlung und Umsetzung eines neuen, sehr vorteilhaften Supportmodells für ihre IBM-Software ist der britische Handelskonzern Sainsbury’s Group bei der Verleihung der renommierten SAMS Awards 2018 mit dem zweiten Platz ausgezeichnet worden.

Bereits zum 8. Mal verlieh die we.CONECT-Gruppe den SAMS Award für herausragende Leistungen in der unternehmensweiten Umsetzung von Software Asset & Lizenz Management-Strategien. Dabei überzeugte Sainsbury’s/Argos in der Kategorie „Single Product / Single Business Problem“ mit einem ausgefeilten neuen Leistungspaket für den IBM-Support, das höhere Service-Levels für die kritischen Systeme bei deutlich geringeren Gesamtkosten vorsah. Grundlage hierfür bilden u.a. auch transparente, stets aktuelle Software Asset Management-Daten.

„Heute erhalten wir den besten und günstigsten Support aus zwei Welten, nämlich einen kombinierten Supportservice, bei dem sowohl der Drittanbieter Origina als auch IBM zusammenarbeiten. Das neue Supportmodell bietet signifikant bessere Service-Levels als zuvor und passt sich dynamisch den Anforderungen an, beispielsweise bei erhöhtem Ressourcenbedarf während der Spitzenzeiten. Dazu kommt eine Kostenersparnis von mehr als 7 Mio. £ alleine im laufenden Geschäftsjahr“, erläutert Daniel Begg, SAM-Spezialist bei Sainsbury’s/Argos im Rahmen der Vergabe der Auszeichnung.

„Wir gratulieren zu dieser verdienten Anerkennung und dem gelungenen Projekt“, so Olaf Diehl, Geschäftsführer der Aspera GmbH.

Über die Aspera GmbH

Aspera vereinfacht die Komplexität im Lizenzmanagement. Seit rund zwei Jahrzehnten unterstützen wir hunderte Organisationen sowie 15 der 30 größten DAX-Unternehmen dabei, die Kosten und Risiken ihrer IT-Landschaft zu bewerten. Die Lösungen im Software Asset Management umfassen alle wichtigen Hersteller, wie IBM, Microsoft, Oracle und SAP – für Desktops, Server, Cloud und mobile Anwendungen. Mit dem größten Inhouse-Expertenteam der Branche liefert Aspera Strategien für die Datenerhebung, einfache Systemintegration und einen kosteneffektiven Weg, Lizenzen zu kaufen, zu nutzen und zu optimieren.

Aspera ist Teil der im Prime Standard der Deutschen Börse notierten USU Software AG (ISIN DE 000A0BVU28).

Weitere Informationen sind im Internet unter www.aspera.com verfügbar.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Aspera GmbH
Dennewartstraße 25-27
52068 Aachen
Telefon: +49 (241) 963-1220
Telefax: +49 (241) 963-1229
http://www.aspera.com

Ansprechpartner:
Dr. Thomas Gerick
Corporate Communications
Telefon: +49 (7141) 4867-440
Fax: +49 (7141) 4867-909
E-Mail: thomas.gerick@aspera.com
Nadine Mörz
phronesis PR GmbH
Telefon: +49 (821) 444800
Fax: +49 (821) 4448022
E-Mail: info@phronesis.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.