Bereicherung des mk-Profilsystems

Zwei Profilquerschnitte im Durchmesser 28mm und eine schlanke Anzahl formschlüssiger und stabiler Verbindungselemente erweitern in Kürze das mk-Profilsystem. Das Rundrohrsystem D28 wurde im Prinzip der Lean Production, für einen optimierten und sparsamen Einsatz von Produktionsmitteln, entwickelt. Mit nur 13 Standardbauelementen lässt sich nahezu jede Konstruktion für eine individuelle Betriebsausstattung in Werkstatt und Montagebereich realisieren.

Ob Bereitstellwagen, Regale, Gestelle oder Anbauten für Arbeitsplätze, durch das kinderleichte Handling des Rundrohrsystems D28 sind Neukonzeptionen und Erweiterungen von nur einer Person mit geringem Aufwand umsetzbar. Für eine solide und tragfähige Konstruktion aus Standardelementen ist keine Bearbeitung der Profile erforderlich.

Das Rundrohrsystem D28 ist kompatibel zur Profilserie 40 von mk und bietet somit die Möglichkeit der Kombination von eckigen und runden Querschnitten. Das verbindet die Vorteile beider Serien und sorgt für hohe Stabilität und Vielfältigkeit bei gleichzeitiger Gewichts- und Kosteneinsparung.

Zudem lässt sich das System mit Rundrohrkomponenten der Marktbegleiter kombinieren, wodurch eine Erweiterung bestehender Konstruktionen problemlos möglich ist. Dabei sind der Funktionsumfang und die Steifigkeit dank des innovativen Profilquerschnitts teilweise umfangreicher.

Vorteile

  • Einfache, schnelle und kostensparende Konstruktion
  • Schnelles Anpassen von bestehenden Anwendungen
  • Kinderleichte Montage mit geringem Aufwand
  • Dauerhaft stabile Verbindungstechnik
  • Einfache Verbindung zu mk-Profilen der Serie 40 ohne Profilbearbeitung
  • Zusätzliche Verbindung ohne Störkonturen mittels mk-Spannverbinder
  • Vollständig kompatibel zu Rundrohrprofilen mit Ø 28mm
  • Montagegrad frei wählbar (Komponenten, Baugruppen, Komplettlösungen)
  • Besonders leichtes Profil mit 0,6 kg/m

Auf der Motek 2018 in Stuttgart wird mk das neue Rundrohrsystem D28 in der Praxis vorstellen. Präsentiert wird ein Industriearbeitsplatz mit rückwärtigem Material-Handling für mehr Flexibilität und Ergonomie. Besuchen Sie uns in Halle 3 an Stand 3323 und lassen Sie sich überzeugen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Maschinenbau Kitz GmbH
Ampèrestraße 18
53844 Troisdorf
Telefon: +49 (228) 45980
Telefax: +49 (228) 453145
http://www.mk-group.com

Ansprechpartner:
Werner Weber
Online Marketing & PR
Telefon: +49 (228) 4598-440
Fax: +49 (228) 4598-454
E-Mail: werner.weber@maschinenbau-kitz.de
Jan Saam
Produktmanager Profiltechnik
Telefon: +49 (228) 4598-183
E-Mail: jan.saam@maschinenbau-kitz.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.