Nqyer Media: Erfolg mit neuem YouTube-Format für Maggi

Die Hamburger Branded Entertainment und Influencer Marketing Agentur Nqyer Media hat ihre erste gemeinsame Zusammenarbeit mit der Marke Maggi erfolgreich abgeschlossen. Nqyer hatte für die Produktrange von Maggi „Ideen vom Wochenmarkt“ ein YouTube-Format entwickelt, das vor allem Millenials Lust auf kreatives und frisches Kochen machen sollte.

Das Format „3-Gänge-Menü Challenge“ kam in der Zielgruppe mit 96 Prozent positiven Interaktionen extrem gut an. Über 1.000.000 Aufrufe generierten die Videos, die im Juni 2018 starteten. „Unser Format hat unter anderem durch die gamifizierten Challenges diese Zahlen erreicht“, sagt Julian Mohr, Geschäftsführer Nqyer Media. „Intelligente und unterhaltende Formate, die an die Pop-Kultur und Nutzungsgewohnheiten der Zielgruppe angepasst sind, schlagen simple Produktplatzierungen um Längen. Wir haben organisch gut acht Millionen Minuten Watchtime erzeugt. Dies ist ein klarer Indikator dafür, dass die Zukunft von Marken und Influencer Marketing in unterhaltsamen Formaten liegt.“

Hinter dem Titel „3-Gänge-Menü Challenge“ verbergen sich Videos von YouTubern, die – eingeschränkt durch diverse Herausforderungen – Filme produzierten, in denen sie die Maggi Produkte aus der Range „Ideen vom Wochenmarkt“ verwenden. Hürden, die die YouTuber überwinden mussten, waren unter anderem das Kochen mit nur einer Hand, die Zubereitung von Speisen mit verbundenen Augen unter Anleitung eines Freundes oder während der Zubereitung wie Star-Koch Gordon Ramsay zu schreien.

Maggi verfolgt schon länger eine konsequente Digital-Strategie. 2017 hat die Marke ihren Digitalauftritt erweitert, um Online und Offline miteinander zu verknüpfen. Maggi produziert den Online-Content für die Kanäle Youtube, Instagram, Facebook und Pinterest überwiegend im Maggi Kochstudio Store in der Frankfurter Innenstadt. Konsumenten können die Produktion live vor Ort verfolgen und somit ein einzigartiges Markenerlebnis haben. Ein eigener Blog samt einem Foodblogger-Team bestehend aus Experten des Maggi Kochstudios und der Chatbot „KIM“ runden den Digitalauftritt ab. „Maggi ist heute eine der digitalsten Foodmarken Deutschlands“, sagt Nora Bartha-Hecking, Communication Manager PR bei Maggi. „Zu einer ganzheitlichen Digitalstrategie gehören auch smart umgesetzte Influencer-Kooperationen. Denn die Zielgruppe der Millenials ist nicht mehr rein über lineare Formate zu erreichen. Daher setzen wir vermehrt auf Influencer-Marketing-Konzepte, die Botschaften vermitteln können und der Zielgruppe gleichzeitig Entertainment bieten.“

Um die Brücke zwischen Marken, Werbung, Konsumenten und Influencern zu schlagen, fokussiert sich Nqyer Media derzeit stark auf kreative Branded Entertainment-Formate. Neben den Videos für Maggi entstanden so in den vergangenen Monaten Formate im Bereich Social Media, E-Gaming und VR für eine Vielzahl von Unternehmen, darunter unter anderem Porsche.

Über Weischer.Media

Nqyer Media ist eine Media Agentur für Influencer Marketing, Content Marketing und Branded Entertainment. Das junge Startup entwickelt Social Web-Strategien, Content- und Social Entertainment-Formate sowie Social Celebrity-Kooperationen und Sponsorings. Gegründet im Jahr 2014, unterstützt durch den Next Media Accelerator, die Deutsche Presse Agentur, zahlreiche Medien- und Verlagshäuser, ist es seit 2016 ein Tochterunternehmen der Weischer.Media. Nqyer Media ermöglicht seinen Kunden den Zugang zu den neuen Medien, die die Werbung für eine gesamte Generation weltweit nachhaltig verändert, konsolidiert diese und strukturiert das Angebot am Markt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Weischer.Media
Elbberg 7
22767 Hamburg
Telefon: +49 (40) 809058-2000
Telefax: +49 (40) 809058-3113
https://weischer.media

Ansprechpartner:
Arian Abdija
PR
Telefon: +49 (40) 809058-2490
E-Mail: arian.abdija@weischer.net
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.