KAUP GmbH & Co. KG: Otmar Kaup wird 90

Eine der prägenden Figuren der Fördertechnik der zurückliegenden sechs Jahrzehnte und Unternehmensgründer der KAUP GmbH & Co. KG (KAUP), Otmar Kaup, begeht am 25. September 2018 seinen 90. Geburtstag. Er hat das gleichnamige Familienunternehmen 1962 zusammen mit seinem Vater im Aschaffenburger Stadtteil Leider gegründet. Seither liegt der Fokus des Maschinenbauers auf der Entwicklung, der Produktion und dem Vertrieb von Anbaugeräten für Gabelstapler.

Auch im hohen Alter sprüht Otmar Kaup noch immer vor Ideen und deren Umsetzung treibt ihn an. Deshalb ist er auch weiterhin täglich für mehrere Stunden in ’seinem‘ Unternehmen aktiv und als einer der Geschäftsführer tätig.

Otmar Kaup beeinflusste bis in die jüngste Zeit hinein die Branche mit zahlreichen innovativen Entwicklungen. Dabei schufen seine Ideen und Konstruktionen die Grundlage für den Erfolg und die heutige Größe des Unternehmens. KAUP ist 2018 der weltweit größte unabhängige Hersteller von Anbaugeräten für Gabelstapler. Das Unternehmen produziert mit derzeit etwa 850 Mitarbeitern an drei Standorten – Aschaffenburg, Brisbane (Australien) und Xiamen (China) – etwa 40.000 Anbaugeräte.

Jahrzehnte in der Fördertechnik

Bereits vor der Gründung der KAUP GmbH & Co. KG war Otmar Kaup mehrere Jahre in der Fördertechnik tätig. Die entscheidende Station unmittelbar nach seinem Maschinenbaustudium: die Güldner-Motoren-Werke in Aschaffenburg. Als einer der verantwortlichen Konstrukteure war er dort maßgeblich an der Entwicklung des ersten hydrostatisch angetriebenen Gabelstaplers beteiligt – dem ‚Hubtrac‘.

Ehrungen für unternehmerisches Handeln

Für sein unternehmerisches Engagement erhielt Otmar Kaup zahlreiche Ehrungen und Auszeichnungen. Herauszuheben sind dabei die Bürgermedail le der Stadt Aschaffenburg im Jahr 2005 und das 1998 verliehene Bundesverdienstkreuz.

Über die Kaup GmbH & Co. KG

Die KAUP GmbH & Co. KG hat ihre Wiege im Aschaffenburger Stadtteil Leider. Eine dort 1894 gegründete Schmiede, die sich auf Reparaturen im Bereich der Flussschifffahrt und an Krananlagen spezialisiert hatte, ist der Vorläufer des heutigen Unternehmens.

Seit 1962 entwickelte sich die KAUP GmbH & Co. KG unter dem Motto "Die Hände Ihres Staplers" zu einem der weltweit führenden Anbieter für Gabelstapleranbaugeräte, stationäre Materialhandhabungsanlagen und Container-Spreader. Das Unternehmen produziert heute mit etwa 800 Mitarbeitern weltweit jährlich ca. 40.000 Geräte und erzielte dabei im Jahr 2017 einen Umsatz von ca. 100 Mio. EUR.

KAUP arbeitet mit allen Gabelstaplerherstellern und -händlern zusammen, die die Anbaugeräte zusammen mit deren Produkten vertreiben. Produziert wird in Aschaffenburg und im chinesischen Xiamen für den asiatischen Markt.

Das Unternehmen ist mit zwölf Niederlassungen und 18 unabhängigen Repräsentanten in 33 Ländern vertreten. Alle weiteren Länder werden direkt von der Exportabteilung aus dem Stammhaus betreut, die gleichzeitig die Repräsentanten unterstützt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Kaup GmbH & Co. KG
Braunstr. 17
63741 Aschaffenburg
Telefon: +49 (6021) 865-0
Telefax: +49 (6021) 865-213
http://www.kaup.de

Ansprechpartner:
Presse
E-Mail: presse@kaup.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.