Einfaches (Nach)Bestellen von Produkten, Material oder Werkzeug mit mobilen Hybrid-Scannern

In der Industrie sind noch längst nicht alle Lagerverwaltungen und Bestellprozesse vollständig automatisiert, d.h. auch im Jahr 2018 werden bei vielen Materialbestellungen täglich Zahlenkolonnen händisch erfasst und via Telefon, Fax oder E-Mail übermittelt – das kostet Zeit, ist fehlerbehaftet und muss nicht sein!

Mit seiner PANMOBIL-Produktreihe für portable Lösungen bietet FEIG ELECTRONIC mit der „Smart Order Solution“ eine klügere Möglichkeit, um Bestellungen aufzugeben. Durch den Einsatz mobiler Hybrid-Scanner wird der Bestellprozess direkt in die Lagerregale oder die Werkstatt gebracht und das zu bestellende Produkt direkt gescannt. Selbst automatisches Bestellen direkt aus Katalogen ist möglich, wenn jedem Artikel ein winziger 2D-Code zugeordnet wird. Das führt zu fehlerfreien Bestellungen, einer drastischen Reduzierung von Rückläufern und Retouren und sorgt durch die Vereinfachung des Bestellprozesses vielfach für Umsatzsteigerungen bis zu 35%.

Fehlerquellen im Bestellwesen

Jede falsche Bestellung sorgt für Aufwand und Ärger.

Manuelle Bestellungen sind fehleranfällig, da Artikelnummern vergessen, verwechselt, unleserlich notiert oder falsch übertragen werden.

Bestellungen aufgrund vorgegebener Bestellintervalle führen zu Fehl- oder Überbeständen, da die wirklichen Echtzeitbedarfe nicht erfasst werden.

All diese Fehler führen zu Retouren und Rückläufern, daraus resultierenden zusätzlichen Versand- und Handlingkosten sowie unzufriedene Kunden.

Smart Order Solution

Smart Order Solution ist ein innovatives Bestellsystem, das schnelle und fehlerfreie Bestellungen ermöglicht. Durch die Verwendung mobiler RFID / Barcode-Scanner wie smartSCANNDY® oder powerlineECCO® von FEIG kann jeder fehlerfrei komplexe Bestellungen tätigen. Das Scannen kann entweder aus einem Katalog, direkt am Produkt oder am Lagerplatz erfolgen. Mit nur einem Tastendruck wird der Barcode gescannt und das Produkt dem Warenkorb hinzugefügt. Nachdem alle gewünschten Produkte erfasst wurden, wird der Scanner per USB über einen beliebigen Windows-PC mit dem Internet verbunden und schon nach wenigen Sekunden ist der Warenkorb zu 100% korrekt im gewünschten Web-Shop oder in einer E-Mail-Bestellung enthalten.

Internet of Scanning®

Ein gutes Bestellsystem zeichnet sich durch seine Flexibilität aus. Beim „Internet of Scanning®“ sind Barcode-und RFID-Scanner mit einer Middleware ausgestattet, welche die gescannten Daten nach dem Erfassen genau an den Ort überträgt, wohin man sie haben möchte – ohne Installation oder manuellen Aufwand.

Die Smart Order Solution erfordert keine spezielle Software oder zusätzliche Treiber für die Anwendung. Durch die bereits auf allen mobilen Barcode / RFID-Scannern installierte Middleware „EMMWare Scout“ kann jeder Anwender selber wählen, an welche Webadresse, E-Mailadresse, auf welchen FTP-Server, oder an welches ERP-System die Daten nach dem Scannen übertragen werden sollen. Darüber hinaus verfügen die Geräte über alle Übertragungsmöglichkeiten, die in Unternehmen heutzutage eingesetzt werden, ganz egal ob WLAN, Bluetooth, Mobilfunk oder USB und verbinden sich automatisch mit der im Betrieb vorhandenen Technologie.

Schlussendlich sind Ihre Daten auf jedem aktuellen Endgerät durch bidirektionalen Datenaustausch zwischen den Scannern, Smartphones, Tablets, Industrieterminals und Webservern jederzeit synchron.

Namhafte Logistikprofis nutzen bereits tausende von Geräten

Die portablen AutoID-Lösungen der PANMOBIL-Produktlinie werden von zahlreichen Logistik-Profis seit mehreren Jahren erfolgreich verwendet.

So vertreiben führende Unternehmen wie WÜRTH oder Hommel Hercules tausende von mobilen Geräten an ihre Kunden, um dadurch die Bestellprozesse zu vereinfachen und zu verbessern.

Neben den bereits erwähnten Standardprodukten smartSCANNDY® und powerlineECCO®, kommt bei WÜRTH mit dem ORSY®scan darüber hinaus eine kundenspezifische Lösung zum Einsatz, die exakt auf die von WÜRTH formulierten Bedürfnisse an eine mobile Scanner-Lösung zugeschnitten wurde.

Die Praxiserfahrungen belegen die hier präsentierten Kundennutzen deutlich: das Erfassen, Sammeln und Übertragen von Artikeldaten ist mit den mobilen Scannern für die Kunden einfacher und reduziert die Fehlerquote. Die mobilen Geräte ermöglichen die Bestellerfassung zudem an jedem Ort, ohne jegliche PC-Anbindung.

Durch die vereinfachte Lösung hat sich die Kundenbindung erhöht und die Bestellmengen sind angestiegen, so dass für beide, Lieferant und Besteller, eine klassische Win-win-Situation festzustellen ist.

Über die Produktlinie PANMOBIL

Die ehemalige “advanced PANMOBIL solutions GmbH & Co. KG”, Hardware- und Integrationsspezialist für portable Lösungen, wurde zur Erweiterung des Produktportfolios um mobile Hybrid-Scanner am 01.03.2018 durch die FEIG ELECTRONIC GmbH übernommen.

Die Marke “PANMOBIL” wird innerhalb des Geschäftsbereichs IDENTIFICATION als Produktlinie für „Portable Solutions“ fortgeführt und agiert weiterhin vom bisherigen Standort in Köln.

www.feig.de/panmobil

 

Über die FEIG ELECTRONIC GmbH

Die FEIG ELECTRONIC GmbH aus dem mittelhessischen Weilburg ist ein innovatives, inhabergeführtes, mittel-ständischen Unternehmen mit mehr als 300 Mitarbeitern.

High Tech Made in Germany

FEIG ELECTRONIC entwickelt und produziert seine Produkte ausschließlich in Deutschland und versteht sich als OEM-Lieferant, der Systemintegratoren und Wiederverkäufer, nicht aber Endkunden direkt beliefert.
Als High Tech-Lieferant für die verschiedensten B2B-Märkte steht das Unternehmen in permanentem Kontakt mit allen relevanten Technologiepartnern, um bedarfsgerechte und nutzenoptimierte Produkte zu entwickeln, sowohl als Standardprodukt als auch als kundenspezifische Lösung.
Diese Philosophie bescherte dem Unternehmen in den letzten 50 Jahren ein stetiges Wachstum und bildet die Grundlage für nachhaltigen Erfolg sowie sichere Arbeitsplätze.

Umfangreiches Produktprogramm

In den Produktbereichen FEIG CONTROLLER und FEIG SENSORS werden Steuerungen für Industrietore und Schrankenanlagen sowie Induktionsschleifendetektoren für die Park- und Verkehrsleittechnik hergestellt.
Im Bereich IDENTIFICATION bietet das Unternehmen RFID-Hardware für die Frequenzbereiche LF (125 kHz), HF (13,56 MHz) und UHF (860-915 MHz).
Im Bereich PAYMENT werden Zahlungsverkehrsterminals für offene und geschlossene Bezahlsysteme entwickelt und produziert.

Permanenter Personalbedarf und Auszeichnungen für engagierten Arbeitgeber

Das stetige Wachstum des Unternehmens geht einher mit permanentem Personalbedarf.
In enger Zusammenarbeit mit zahlreichen Hochschulen schafft es das Unternehmen auch im Wettstreit mit größeren und bekannteren Arbeitgebern, hochqualifizierte Kräfte nach Weilburg zu holen.
Auszeichnungen als „besonders familienfreundlicher Betrieb“ sowie durch die Bundesagentur für Arbeit für hervorragendes Engagement in der Nachwuchsförderung belegen den hohen Stellenwert, den die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei FEIG ELECTRONIC haben.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

FEIG ELECTRONIC GmbH
Lange Straße 4
35781 Weilburg
Telefon: +49 (6471) 3109-0
Telefax: +49 (6471) 3109-99
http://www.feig.de

Ansprechpartner:
Andreas Löw
Marketing / PR
Telefon: +49 (6471) 3109-344
Fax: +49 (6471) 3109-99
E-Mail: andreas.loew@feig.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.