Duales Studium und Ausbildung: Doppelpack gegen Fachkräftemangel und für Zukunftschancen

  • 17 Nachwuchskräfte starten beim Logistikdienstleister trans-o-flex in acht verschiedene Ausbildungs- und Studiengänge
  • Mehr als 80 Prozent aller Azubis werden nach erfolgreichem Abschluss übernommen

„Wir wollen jungen Menschen die Chance bieten, ganz individuell ihre Zukunft zu gestalten. Gleichzeitig möchten wir mit unserem differenzierten Ausbildungsangebot dem absehbaren Fachkräftemangel begegnen.“ Das sind für Wolfgang P. Albeck, CEO von trans-o-flex, die Hauptgründe, warum das auf Logistiklösungen für die Branchen Pharma, Kosmetik, Consumer Electronics sowie andere hochwertige sensible Güter spezialisierte Unternehmen in jedem Jahr etwa 35 Auszubildende und Studenten beschäftigt. Aktuell sind 17 junge Frauen und Männer bei trans-o-flex in eine mehrjährige Ausbildung gestartet oder werden im Oktober ein duales Studium beginnen. Vier Azubis, die ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen haben, wurden in Festanstellungen übernommen.

„Jungen Menschen steht heute in der Logistik eine große Bandbreite an Ausbildungsmöglichkeiten zur Verfügung, die ihnen auch langfristig hochinteressante Perspektiven bieten.“ In den letzten fünf Jahren sind bei trans-o-flex jeweils bis zu 80 Prozent der Auszubildenden in eine Dauerbeschäftigung übernommen worden. Zahlreiche ehemalige Azubis arbeiten bei trans-o-flex heute in Führungsfunktionen. „Aber eine gute Ausbildung ist für uns nicht nur das Ergebnis gezielten Talentmanagements“, so Albeck. „Wir sehen als Unternehmen auch eine gesellschaftliche Verpflichtung darin, uns für eine ausgezeichnete Ausbildung einzusetzen. Denn das duale Ausbildungssystem ist einer der Erfolgsfaktoren der Wirtschaft in Deutschland.“

Zu den Ausbildungsberufen, die trans-o-flex anbietet, gehören Kaufleute für Büromanagement, Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistung (mit Zusatzqualifikation Logistikassistent), Fachinformatiker, Fachkräfte für Lagerlogistik sowie für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen. Diese Ausbildungen starten in der Regel am 1. August eines Jahres. Daneben beschäftigt trans-o-flex Studierende in Dualen Studiengängen, die im Oktober beginnen. Dabei erhalten die Studenten während des dreijährigen Bachelor-Studiengangs eine theoretische Fundierung an einer Universität und vertiefen ihr Wissen in Praxisphasen im Unternehmen. Angeboten werden die Studiengänge Informationstechnik, Wirtschaftsinformatik sowie BWL mit Schwerpunkt Spedition, Transport und Logistik.

Über die trans-o-flex Express GmbH

Die Kernkompetenz der trans-o-flex-Gruppe besteht in Logistiklösungen für die Branchen Pharma, Kosmetik, Consumer Electronics sowie andere hochwertige sensible Güter. trans-o-flex transportiert Arzneimittel deutschlandweit aktiv temperiert und dokumentiert. Dafür hat das Unternehmen im Geschäftsfeld Pharma Logistics Transportsysteme aufgebaut, die Arzneimittel bei 15 bis 25 Grad Celsius oder bei 2 bis 8 Grad Celsius sicher und nach den EU-Regeln für den Pharmatransport befördern. Im Geschäftsfeld Technology Logistics organisiert trans-o-flex Transporte für Kunden anderer Branchen, vor allem Consumer Electronics. Diese Kunden profitieren ebenfalls von den hohen Standards für Sicherheit, Sauberkeit, Zuverlässigkeit und Transparenz, die trans-o-flex für die Pharmabranche eingeführt hat. Im Geschäftsfeld Contract Logistics bündelt trans-o-flex Dienstleistungen von Lagerung über Kommissionierung bis zu individuellen Mehrwertdiensten. International setzt trans-o-flex Logistikkonzepte über die Netze EUROTEMP (temperaturgeführte Logistik) und EURODIS (in 36 Ländern Europas) um. National wie international stellt trans-o-flex im Unterschied zu reinen Paketdiensten oder Speditionen sowohl Ware in Paketen als auch auf Paletten zu und bietet Sonderdienste wie Gefahrguttransporte (ohne Mindermengenregelung), Express- und Zeitfensterzustellungen, Sendungskonsolidierung oder Direktfahrten. Damit deckt das Unternehmen die gesamte Logistikkette von Beschaffung über Warehousing und Distribution bis zum Fulfillment ab. Der Jahresumsatz der trans-o-flex-Gruppe, die rund 2.060 Mitarbeiter beschäftigt, belief sich 2017 auf rund 459 Millionen Euro. Mehr Informationen unter www.trans-o-flex.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

trans-o-flex Express GmbH
Hertzstraße 10
69469 Weinheim
Telefon: +49 (6201) 988-0
Telefax: +49 (6201) 988-980
http://www.trans-o-flex.com

Ansprechpartner:
Sabine Kolaric
Leiterin Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (6201) 988-134
Fax: +49 (6201) 988-343
E-Mail: pr@tof.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.