Dr. Mischak appelliert: Kein Wasser aus den Bächen entnehmen

Die Lage in einigen Teilen des Vogelsbergkreises hat sich weiter verschärft: Wegen der lang anhaltenden Trockenheit sind einige Bäche bereits trocken gefallen. Vor diesem Hintergrund appelliert Erster Kreisbeigeordneter Dr. Jens Mischak noch einmal eindringlich, auf Wasserentnahmen  aus Fließgewässern zu verzichten.

Die Untere Wasserbehörde hatte bereits Anfang Juli auf die angespannte Gewässersituation im Kreis verwiesen und darum gebeten, auf Wasserentnahmen zu verzichten. Nicht alle hielten sich daran, immer wieder wurde der Wasserbehörde in jüngster Zeit gemeldet, dass Wasser aus den Bächen abgepumpt wurde.

„Ich mahne daher noch einmal eindringlich, auf diese Wasserentnahmen zu verzichten“, sagt Dr. Mischak und kündigt an: „Sollte dieser Appell nicht fruchten und sollte sich die Wetterlage nicht ändern, wovon im Moment nicht auszugehen ist, wird ein Verbot der Wasserentnahme erlassen. Das würde dann von uns und den Ordnungsämtern der Kommunen überwacht.“

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Kreisausschuss des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341 Lauterbach
Telefon: +49 (6641) 977-0
Telefax: +49 (6641) 977-336
http://www.vogelsbergkreis.de

Ansprechpartner:
Sabine Galle-Schäfer
Telefon: +49 (6641) 977-272
E-Mail: sabine.galle-schaefer@vogelsbergkreis.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.