Camping: Bei Zelten und Mobiliar auf das richtige Material achten

Vom Low-Budget-Zelt bis hin zum Luxus-Camping – die richtige Materialauswahl hat großen Anteil an einem gelungenen Urlaub. „Jeder Campingurlaub hat seine eigenen Anforderungen. Je nach Region haben Wind, Regen und Sonne einen starken Einfluss auf das Material der Ausrüstung“, sagt Bertold Heinz, Experte für Campingmöbel bei TÜV Rheinland. Bei der Kaufentscheidung sollte man daher auf Faktoren wie Dichtigkeit, Festigkeit, Verarbeitung, Gewicht und Größe von Zelt und Mobiliar achten – idealerweise geprüft durch unabhängige Prüfunternehmen wie TÜV Rheinland.

Nylonzelte nachspannen

Das Zelt dient während des Campingurlaubs als Wohn-, Schlaf- und Stauraum. Bei einem längeren Aufenthalt mit mehreren Zeltnutzern empfiehlt sich eine komfortable, doppelwandige Ausführung, mit Vorzelt und ein oder zwei separaten Schlafkammern. Bei der Materialwahl rät TÜV Rheinland-Prüfer Georg Herrmann zu Polyesterzelten, da diese leicht, scheuer- und reißfest sowie schnelltrocknend und pflegeleicht sind. Nylonzelte haben ähnliche Eigenschaften, müssen jedoch manchmal wegen größerer Dehnung, beispielsweise bei Nässe, nachgespannt werden. Beide Materialien sind leicht entflammbar. Deshalb gilt: Niemals offenes Feuer im Zelt verwenden. Auch besteht dann das Risiko einer Kohlenmonoxidvergiftung. Um diese zu vermeiden, sollten keine Gaskocher, Kochplatten, Grillgeräte oder Heizstrahler innerhalb des Zeltes betrieben werden.

Campingmöbel: Handlich, praktisch, wetterfest

Stühle, Tische, Liegen und Sonnenschirme für den Campingbedarf sind in der Regel falt- oder klappbar. Vorherrschende Materialien sind Kunststoff und Metall. Metall ist zwar stabiler, aber in unbehandelter Form durch salzhaltige Luft am Meer korrosionsanfällig. Aluminium, Edelstahl oder verchromtem Metall kann die Seeluft hingegen kaum etwas anhaben. Preiswerter, leichter und pflegeleichter sind Möbel aus Kunststoff. Dieses Material wird jedoch durch UV-Strahlung mit der Zeit spröde. „Wichtig bei Campingmöbeln ist, dass sie leicht aufzustellen, standsicher, fest und langlebig sind, damit sie mehr als nur einen Urlaub überstehen“, so Bertold Heinz. „Zusätzlich und unabhängig kontrollierte Produkte erkennt man an dem GS-Zeichen für geprüfte Sicherheit.“

Über TÜV Rheinland

TÜV Rheinland ist ein weltweit führender unabhängiger Prüfdienstleister mit 145 Jahren Tradition. Im Konzern arbeiten über 20.000 Menschen rund um den Globus. Sie erwirtschaften einen Jahresumsatz von knapp 2 Milliarden Euro. Die unabhängigen Fachleute stehen für Qualität und Sicherheit von Mensch, Technik und Umwelt in fast allen Wirtschafts- und Lebensbereichen. TÜV Rheinland prüft technische Anlagen, Produkte und Dienstleistungen, begleitet Projekte, Prozesse und Informationssicherheit für Unternehmen. Die Experten trainieren Menschen in zahlreichen Berufen und Branchen. Dazu verfügt TÜV Rheinland über ein globales Netz anerkannter Labore, Prüfstellen und Ausbildungszentren. Seit 2006 ist TÜV Rheinland Mitglied im Global Compact der Vereinten Nationen für mehr Nachhaltigkeit und gegen Korruption. Website: www.tuv.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TÜV Rheinland
Am Grauen Stein
51105 Köln
Telefon: +49 (221) 806-2148
Telefax: +49 (221) 806-1567
http://www.tuv.com

Ansprechpartner:
Ralf Diekmann
Pressesprecher Produkte
Telefon: +49 (221) 806-1972
Fax: +49 (221) 806-1358
E-Mail: ralf.diekmann@de.tuv.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.