„Wir sind durch…“ FH Lübeck verabschiedet den elften Jahrgang mit 52 Studierenden des Deutsch-chinesischen Studienmodells

Vor rund 100 Gästen aus Lübeck und China verabschiedete das Präsidium der Fachhochschule Lübeck gemeinsam mit Prof. CAO Xiaoming, dem neuen Leiter des Deutsch-chinesischen Studienprogramms am Sino-German College of Technology an der East China University of Science and Technology, ECUST, die chinesischen Absolventinnen und Absolventen.

„Wir sind durch!“ Mit diesen Worten leitete IT-Studiengangsprecher SONG Yuchao seine Abschlussrede ein und erinnerte gemeinsam mit der EE-Studiengangsprecherin TAO Juanjuan an ihre wunderbare Zeit in der Hansestadt Lübeck. Beide bedankten sich bei allen Verantwortlichen des Studienprogramms, vor allem aber bei den „chinabuddies“, die den chinesischen Studierenden mit Rat und Tat zur Seite standen. Prompt folgte am Ende die Einladung zu Freunden nach China.

Die Präsidentin der FH Lübeck, Dr. Muriel Helbig, sprach in ihrer Begrüßung von den Mühen und den Beschwerden, die die Studierenden auf ihrem weiten Weg von China nach Lübeck auf sich nahmen. Für das erfolgreiche Studium an einer fremden Hochschule und in einem fremden Land mussten alle hart arbeiten, werden aber dafür heute den Lohn erhalten. Helbig bedankte sich bei den Studierenden für das Vertrauen, dass sie in die Ausbildung der FH Lübeck gesetzt haben und versicherte, dass das gemeinsame Studienprogramm in eine erfolgreiche berufliche Karriere führe.

„Sie haben an einem außerordentlich erfolgreichen Programm teilgenommen. Ich beglückwünsche Sie dazu und hoffe, dass Sie neben dem Studium auch etwas von unserer Stadt kennenlernen durften. Ich wünsche mir, dass Sie die vielen, hoffentlich guten Erinnerungen mit nach Hause nehmen und so in die Welt tragen“, sagte Stadtpräsidentin Gabriele Schopenhauer in ihrem Grußwort der Hansestadt Lübeck.

Auch Professor CAO sprach bei seinem ersten öffentlichen Auftritt in Lübeck von der ungeheuren Last und den Mühen, die die Studierenden auf ihrem Weg ins deutsch-chinesische Studienmodell auf sich genommen haben und fügte mahnend das Sprichwort an: „Ohne Fleiß, keinen Preis“.

CAO erinnerte an die Anfänge der Beziehungen zwischen der ECUST und der FH Lübeck. Im Jahr 1989 vereinbarten beide Hochschulen, den in dem Jahr begonnenen Austausch von Lehrenden allmählich auf Studierende auszudehnen. Knapp 30 Jahre später sind es weit über 700 Studierende (mit den 52 Absolventinnen und Absolventen des elften Jahrgangs), die schon in Lübeck ihre Ausbildung abgeschlossen haben. Er schloss mit den Worten, dass alle in China und an der FH Lübeck sehr stolz auf das Erreichte sind und die Studierenden einen herzlichen Empfang zuhause haben werden, wenn sich kein weiterer Studienaufenthalt in Europa anschließt.

Die zwei Jahrgangsbesten der 52 erfolgreichen Studierenden des elften Jahrgangs, die Absolventinnen WANG Yuchun (Studiengang Umweltingenieurwesen) und SHEN Duan (Studiengang Informationstechnologie) schmieden bereits solche Pläne. SHEN will für einen Masterstudiengang an die Technische Universität nach München und anschließend zurück nach China, um dort zu arbeiten. WANG zieht es nach Berlin an die Technische Universität, wo sie sich in einem Masterstudiengang weiter qualifizieren möchte und anschließend ein paar Jahre berufliche Praxis in Deutschland sammeln will.

Das Deutsch-chinesische Studienmodell

Seit September 2004 führen die FH Lübeck und die East China University of Science and Technology (ECUST) in Shanghai gemeinsam die englischsprachigen Studiengänge Environmental Engineering (Umweltingenieurwesen) und Information Technology (Informationstechnologie) durch. Das Studienmodell ist die erste derartige deutsch-chinesische Studienkooperation in Schleswig-Holstein und gilt deutschlandweit als Best-Practice-Modell.

Der erste Jahrgang chinesischer Studierender nahm zum Wintersemester 2004/2005 das gemeinsam organisierte Studium an der ECUST auf, wechselte im März 2007 in die zweite Studienphase nach Lübeck und erwarb im Juli 2008 den Diplomabschluss der Fachhochschule Lübeck. Im Jahr 2011 wurde das Studienmodell von Diplom auf Bachelor umgestellt. Bis heute erreichen jedes Jahr ca. 70 chinesische Studierende ihren Doppelabschluss im Rahmen des Studienmodells. Weit über 700 chinesische Studierende haben seit 2008 das Studium erfolgreich abschließen können.

Seit März 2018 studiert der 12. Jahrgang mit 69 Studierenden in Lübeck, 32 im Studiengang Environmental Engineering (EE) und 37 im Studiengang Information Technology (IT).

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Fachhochschule Lübeck
Mönkhofer Weg 239
23562 Lübeck
Telefon: +49 (451) 300-5482
Telefax: +49 (451) 300-5443
http://www.fh-luebeck.de

Ansprechpartner:
Frank Mindt
Präsidium, Stabsstelle Presse
Telefon: +49 (451) 300-5305
Fax: +49 (451) 300-5470
E-Mail: frank.mindt@fh-luebeck.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.