Swisslog realisiert automatisiertes Palettenhochregallager für neues REWE-Frischezentrum

Die REWE Dortmund SE & Co. KG mit Hauptsitz in Dortmund-Asseln hat Swisslog Logistics Automation mit der Realisierung der Intralogistik für ein neues Frischezentrum beauftragt. In der Nordstadt der Ruhrgebietsmetropole soll auf einer Fläche von 160.000 Quadratmetern ein teilautomatisiertes Lager für Milcherzeugnisse, Wurstwaren sowie Obst und Gemüse entstehen.

„Wir sind stolz, dass uns REWE erneut das Vertrauen schenkt“, unterstreicht Daniel Hauser, Geschäftsführer der Region Central Europe & Middle East von Swisslog Logistics Automation. Hauser verweist auf eine bereits 15-jährige erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Unternehmen. Im letzten Jahr gründeten die REWE Dortmund und die REWE Group, Deutschlands drittgrößter Lebensmitteleinzelhändler, das Gemeinschaftsunternehmen REWE Dortmund SE & Co. KG, welches Swisslog Logistics Automation mit der Realisierung der Intralogistik für das neue Frischezentrum beauftragte. Nach umfangreichen Modernisierungen automatisierter Palettenlagertechnik in der Vergangenheit sowie dem Neubau des automatisierten Tiefkühllagers im Jahre 2005 ist die jetzt beauftragte Intralogistik ein weiteres Projekt, das Swisslog mit Rewe Dortmund umsetzt. Es soll in zwei Stufen im Herbst 2019 und Frühjahr 2020 in Betrieb gehen.

Dr. Christian Baur, COO der Swisslog Gruppe und CEO von Swisslog Logistics Automation, freut sich über den neuen Auftrag: „Dieses Projekt ist nicht nur ein perfektes Beispiel für eine erfolgreiche langjährige Partnerschaft, sondern zeigt auch, dass wir mit unserem zukunftsfähigen Technologieportfolio auf dem Markt überzeugen.“

Modernes System für die Lebensmittel-Logistik

Kernstück der Logistik wird ein modernes vollautomatisiertes, doppeltief ausgeführtes Palettenhochregallager mit vier Vectura Regalbediengeräten (RBG). Es fasst 4.320 Stellplätze für Milcherzeugnisse. Hinzu kommen teilautomatisierte Fließlagerblöcke für Obst und Gemüse, die ebenfalls von Vectura RBG’s bedient werden. Die Durchlaufkanäle des Fliesslagers können je bis zu neun Paletten aufnehmen und bieten insgesamt Platz für knapp 2.000 Nachschubpaletten und 650 Kommissionierpaletten. Eine automatisierte Fördertechnik – ProMove von Swisslog – für die Be- und Entladung bzw. Nachschubversorgung komplettiert das Vorhaben, wie auch weitere 176 Durchlaufbahnen in der Fläche zur Kommissionierung.

Effizientere Prozesse dank Frische-Knotenpunkt

„Mit unserem neuen Frischelager verfolgen wir eine Zentralisierungsstrategie, die die Effizienz und Leistungsfähigkeit unserer Logistik merklich erhöht“, beschreibt Stefan Hahn, Geschäftsbereichsleiter Logistik bei REWE Dortmund die Ziele des Projekts. So wird das Unternehmen mit Fertigstellung des Zentrums auf der ehemaligen Sinteranlage der Westfalenhütte zwei Läger der REWE Dortmund SE& Co. KG sowie die Unternehmen Bubi Frischdienst eG und Doego Fruchthandel und Import eG im Neubau zusammenführen. „Unser Neubau wird zum Frische-Knotenpunkt, von dem aus wir 400 REWE-Märkte im Ruhrgebiet sowie in Teilen des Münster- und Sauerlandes beliefern wollen“, erläutert Thomas Steinhauer, bei REWE Dortmund Leiter der Bereiche Logistikplanung und Technik, den Zweck der optimierten Warenflüsse. „Swisslog ist ein bewährter Partner, den wir seit vielen Jahren kennen und schätzen. Wir freuen uns auf die gemeinsame Umsetzung dieses für uns wichtigen Zukunftsprojekts mit dem Ziel unsere Kunden noch schneller und mit zusätzlichen Sortimenten aus der Frische beliefern zu können.“ 

Über Swisslog Warehouse & Distribution Solutions

Wir gestalten die Zukunft der Intralogistik mit robotergestützten, datengesteuerten und flexiblen Lösungen, die für unsere Kunden außergewöhnlichen Mehrwert schaffen. Mit automatisierten Systemen und Software steigern wir die Performance von Lager- und Verteilzentren. Unser integriertes Angebot umfasst Beratung, Systemdesign und -implementierung sowie lebenslangen Kundensupport in mehr als 50 Ländern. Swisslog gehört zur KUKA Gruppe, einem weltweit führenden Anbieter von intelligenten Automatisierungslösungen mit mehr als 14.000 Mitarbeitern.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Swisslog Warehouse & Distribution Solutions
Webereiweg 3
CH5033 Buchs
Telefon: +41 (62) 837-9537
Telefax: +41 (62) 837-9510
http://www.swisslog.com

Ansprechpartner:
Gabriel Meier
Telefon: +41 (62) 83744-65
E-Mail: gabriel.meier@swisslog.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.