Quant erweitert Beratungsbereich um Food Fraud

Die Quant Qualitätssicherung GmbH aus Fulda, der führende Dienstleister in Fragen der Lebensmittelsicherheit, Lebensmittelqualität und Prozessgestaltung, erweitert ihre Kern-Bereiche um ein aktuelles und brisantes Thema: Seit Juni 2018 bietet das Unternehmen Beratungen zum Thema Lebensmittelbetrug oder „Food Fraud“ an.

Mit dem neuen Beratungsfeld schafft Quant ein attraktives Dienstleistungsangebot, mit dem es Betrieben der Lebensmittelbranche möglich ist, sich über den aktuellen Stand des Themas zu informieren, sich mit den Anforderungen des Marktes auseinanderzusetzen bis hin zur Entwicklung eines auf den eigenen Betrieb zugeschnittenen Food Fraud Systems. Die Leistungen des neuen Beratungsthemas gliedern sich in unterschiedliche Module, die sich flexibel miteinander kombinieren lassen. Die Kunden erfahren eine enge, auf Langfristigkeit angelegte Zusammenarbeit, in der Quant Mitverantwortung für die Prozesse, Qualitäten u nd Entwicklungen übernimmt. Dies erfolgt vor allem über Trainings, auch in den Unternehmen selbst, oder auch in Beratungsterminen vor Ort.

Außerdem ist die Quant Qualitätssicherung eng mit dem Tentamus Center for Food Fraud (TCF2) verknüpft, über das die Kunden Zugriff auf modernste analytische Methoden zum Nachweis von Food Fraud erhalten.

Von Food Fraud spricht man, wenn vorsätzlich veränderte oder falsch deklarierte Produkte auf den Markt gebracht werden, um durch Verbrauchertäuschung einen wirtschaftlichen Vorteil zu erzielen. Hierzu zählt unter anderem das Verfälschen von Produkten in dem zum Beispiel Honig mit günstigerem Zuckersirup gestreckt wird oder auch hochwertige Herkünfte durch mindere Qualitäten ersetzt werden. Der Lebensmittelhersteller, der in betrügerischer Absicht mit minderwertiger Rohware beliefert wird, trägt dabei das unmittelbare finanzielle Risiko. Darüber hinaus muss er einen Imageschaden fürchten, erhält der Verbraucher nicht die Qualität, die ihm Werbung und Verpackung vorsprich t.

Die Verfälschung von Lebensmitteln stellt eine komplexe Problematik dar und ist mitunter auch analytisch nur sehr schwer feststellbar. Das höchste Potential zur Prävention von Lebensmittelbetrug liegt vorrangig bei den herstellenden und verarbeitenden Lebensmittelunternehmen; nur sie können als Glied der Lebensmittelkette effektiv gegen Lebensmittelbetrug vorgehen. Eine intensive thematische Auseinandersetzung ist daher unumgänglich.

Über Quant Qualitätssicherung GmbH

Die Quant Qualitätssicherung GmbH ist seit über 10 Jahren Berater und Dienstleister rund um das Thema Lebensmittel. Ein besonderer Fokus liegt auf der Bearbeitung von Fragen der Lebensmittelhygiene, der Lebensmittelsicherheit, der Lebensmittelqualität und des Lebensmittelrechts. Abgerundet werden die Leistungen durch den Bereich Schädlingsbekämpfung, ein Schulungsprogramm sowie ein großes Netzwerk an K ooperationspartnern. Diese Kombination ermöglicht die kompetente Bearbeitung aller lebensmittel- und hygienerechtlicher Fragen. www.quant-qs.de

Über die Tentamus Group GmbH

Die Tentamus Group wurde 2011 gegründet und ist ein globales Labor- und Servicenetzwerk, mit den Schwerpunkten in Europa, China und den USA. Akkreditiert und lizensiert testet, auditiert und berät Tentamus alle Bereiche, die mit dem Menschen zusammen hängen (Lebens- und Futtermittel, Pharmazeutika und Arzneimittel, Agrochemikalien, Kosmetika, Umwelt und Landwirtschaft sowie Nahrungsergänzungsmittel). Das Unternehmen ist global an über 40 Standorten mit mehr als 1.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern tätig.

Tentamus Group
An der Industriebahn 5
13088 Berlin, Germany
www.tentamus.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Tentamus Group GmbH
An der Industriebahn 5
13088 Berlin
Telefon: +49 (30) 206038-230
Telefax: +49 (30) 206038-190
http://tentamus.com

Ansprechpartner:
Nadine Lamparter
Referentin Marketing und Kommunikation Quant Qualitätssicherung
Telefon: +49 (661) 25181-004
E-Mail: nadine.lamparter@quant-qs.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.