Mehr Läufer beim 36. Fiducia & GAD Baden-Marathon am 23. September

Wenn am 23. September 2018 zum 36. Mal der Startschuss für den Fiducia & GAD Baden-Marathon fällt, hat sich die Rückkehr ans Carl-Kaufmann-Stadion gelohnt: Gegenüber 2017 werden voraussichtlich rund 30 % mehr Teilnehmer auf der Strecke unterwegs sein. Mit Sicherheit trägt dazu auch der neue Streckenverlauf bei: Auf dem geänderten Laufkurs passieren erstmals alle Läufer – vor allem auch der zahlenmäßig am stärksten besetzte Halbmarathon – das Karlsruher Schloss. Die Fiducia & GAD IT AG, seit vielen Jahren Partner des Vereins, begrüßt die Flexibilität des Veranstalters, auf sich ändernde Bedingungen zu reagieren. Außerdem verlängert das Unternehmen den Vertrag mit dem Marathon Karlsruhe e.V. um weitere drei Jahre. „Unsere Partnerschaft basiert auf Kontinuität“, erklärt Carsten Pfläging, Mitglied des Vorstands der Fiducia & GAD.

Starkes Läuferplus vor allem beim Halbmarathon
Für den Marathon liegen jetzt über 850 Anmeldungen vor. Über 3.200 Laufbegeisterte haben sich bereits für den Halbmarathon angemeldet. Wer den Drittelmarathon laufen möchte, sollte Gas geben: Das Teilnehmerlimit liegt hier bei 300 Läufern, 230 haben sich bereits angemeldet. Für den TeamMarathon (4-er Staffel) liegen 145 Anmeldungen vor – das entspricht 580 Staffelteilnehmern. Für den Inklusionslauf über 6 km „Zu zweit ein starkes Team“ sind bisher bereits 40 Personen gemeldet. „Bis zum 20. Juli werden sich mit Sicherheit  deutlich über 5.000 Athleten angemeldet haben, erläutert Fried-Jürgen Bachl, Geschäftsführer von Marathon Karlsruhe e.V. „Schließlich gilt bis dahin  noch das vergünstigte Startgeld.“

Der Startschuss fällt in diesem Jahr erstmals eine halbe Stunde später

Für die Hauptläufe fällt der Startschuss 2018 um 9:30 Uhr. Damit wurde die Startzeit gegenüber den früheren Jahren um eine halbe Stunde nach hinten verlegt. So haben vor allem auswärtige Läuferinnen und Läufer die Möglichkeit zur stressfreieren Anreise. Der RUTRONIK-Drittelmarathon, der im Vorjahr seine Premiere hatte, startet in diesem Jahr um 13 Uhr auf dem Gelände des Vereins „Post Südstadt Karlsruhe“. Von dort gelangen die Läuferinnen und Läufer über einen Teil der Marathonstrecke durch den Oberwald und vorbei am Karlsruher Schloss nach rund 14 Kilometern ins Ziel. Zuletzt startet am Marathonsonntag der Inklusionslauf „Zu zweit ein starkes Team“ um 13:30 Uhr zwischen dem Karl-Friedrich-Denkmal und dem Platz der Grundrechte.

„Ratatouille“: Neue Location ergänzt Angebot am Marathon-Wochenende

Mit der Rückkehr an das Carl-Kaufmann-Stadion tun sich auch hinsichtlich der Infrastruktur rund um das Stadion und die Europahalle neue Chancen auf: Obwohl die Europahalle für den Aufenthalt von Sportlern aus Brandschutzgründen fast gänzlich geschlossen ist, ist die Nutzung zur Abholung der Startunterlagen und zur Gepäckaufbewahrung möglich. Mit der Restaurantkantine „Ratatouille“, in den Räumlichkeiten der ehemaligen Karlsruher Versicherung in der Hermann-Veit-Straße, steht ein geeigneter Ort für das gemütliche Zusammensein bei der BÜRGER Maultaschenparty zur Verfügung. Dort werden außerdem auch die Siegerehrungen stattfinden.
Der Runner´s Heaven im Zielbereich befindet sich – wie früher schon – auf der Gegengeraden des Carl-Kaufmann-Stadions und wartet dort mit einer reichhaltigen Versorgung zur Regeneration der Läuferinnen und Läufer auf. Dort wird das bewährte Angebot um Guacamole erweitert. Diese wird frisch von dem Caterer und Früchtegroßhandel „FreshFruit“ hergestellt. Das Unternehmen ist neuer Partner der Veranstaltung und stellt erstmals die Bananen für die Teilnehmer zur Verfügung. Als Getränkepartner ist die Firma „Aqua Römer“ neu im Boot und ergänzt damit die ebenfalls im Ziel ausgeschenkten alkoholfreien Bierspezialitäten des Brauhauses Hatz-Moninger.

Der Marathonmarkt erwartet seine Kunden wie gewohnt auf den ersten Parkplatzreihen vor der Europahalle. Er öffnet bereits am Samstag, 22. September, ab 10 Uhr und ist an beiden Tagen bis 16 Uhr geöffnet.

Schnelles Rennen mit Spitzensportlern der LG Region Karlsruhe

Auch in diesem Jahr stehen einige starke Athleten der LG Region Karlsruhe an der Startlinie und kommen damit als Siegaspiranten in Betracht. Für den Halbmarathon schnüren unter anderem die beiden Vorjahressieger Jannik Arbogast und Frederik Unewisse sowie Melina Wolf und Tanja Grießbaum die Laufschuhe. Der Start des dreifachen Marathonsiegers Simon Stützel ist momentan eher unwahrscheinlich. Ein Unfall im Juni dieses Jahres führte dazu, dass aktuell die eigene Gesundung an erster Stelle steht. Hier dürfte es also spannend werden, wer aus der Liga der regionalen Marathonspezialisten als erster die Ziellinie überqueren wird. Bei den Damen ist mit Simone Raatz erneut die Vorjahressiegerin als Favoritin am Start.

Regionalität und sozialer Gedanke im Fokus

Der Fiducia & GAD Baden-Marathon ist anders als andere Läufe dieser Größenordnung. Nicht nur, dass regionale Sportler im Mittelpunkt stehen, auch soziales Engagement ist für den Veranstalter wichtig: Für die Aktion „Laufen mit Herz“ gehen erneut zahlreiche Spendenläufer und ganze Spendenläuferteams an den Start. Aktuell sollen darüber 14 soziale Projekte unterstützt werden.

Bereits zum 15. Mal sammelt der vielfache Spendensammelkönig und Mitarbeiter der Fiducia & GAD, Dr. Oliver Hölzer, für sein Projekt „DRK-Kindernotarztwagen“. In den vergangenen 15 Jahren engagierten sich im Rahmen der Aktion „Laufen mit Herz“ bisher 922 Spendenläuferinnen und Spendenläufer für 121 soziale Projekte. Dabei wurden insgesamt 563.441 Euro gesammelt. Der Fiducia & GAD Baden-Marathon stiftete somit einen beachtlichen sozialen Nutzen. 

Um die Regionalität des Marathons noch mehr zu betonen, haben sich die Organisatoren etwas einfallen lassen: Städte und Gemeinden präsentieren sich mit einem typischen Bild und dem jeweiligen Wappen auf je einem der 42 Kilometerschilder. „Die Resonanz bei den Städten und Gemeinden war hoch“, freut sich Fried-Jürgen Bachl. Von Heidelberg bis Donaueschingen und von Wertheim bis Lörrach sind zahlreiche bekannte und sehenswerte badische Städte auf einem Kilometerschild vertreten. Die Übersicht der teilnehmenden Orte findet sich unter: badischeorte.badenmarathon.de

Mit Freude und Spaß ist am Marathonsamstag der Läufernachwuchs von 3 bis 15 Jahren am Start. Beim Mini-Marathon laufen 10- bis 15-Jährige ein Zehntel der Marathonstrecke, also etwa 4,2 km, im Albgrün. Nur halb so lang, nämlich 2,1 km, ist die Runde für die Teilnehmer des Mini-Halbmarathons für sieben- bis zehnjährige Kinder. Für die noch jüngeren Läufer ist eine Stadionrunde mit rund 333 Metern im Angebot. Dieser Bambini-Lauf ist vor allem für Kindergartenkinder geeignet. Sämtliche Läufe des Mini-Marathons haben Start und Ziel im Carl-Kaufmann-Stadion. Weitere Informationen und die Anmeldung zu den Läufen des Mini-Marathons unter  www.gemeinsamrun.de.

Umfangreiches und unterhaltsames Rahmenprogramm direkt an der Strecke

Auch neben der Marathonstrecke ist in diesem Jahr wieder so einiges los: Der Karlsruher Tanzmarathon feiert Jubiläum. Zum 10. Mal bringen Tänzerinnen und Tänzer aus über 80 Karlsruher Vereinen, Tanzclubs und Tanzschulen mit individuellen Choreografien und bunten Kostümen an markanten Punkten Stimmung und Unterhaltung an die Marathonstrecke, an die Marathonbühne vor dem Europabad und in das Stadion beim Zieleinlauf. Ob moderner Hip-Hop, Showtanz oder Zumba, traditionelle Folklore oder orientalische Schleiertänze – die Vielfalt der Karlsruher Tanzszene ist auch 2018 wieder auf den Beinen. Mit Fit-in und Pfitzenmeier sind zwei der größten Fitness-Studios in Karlsruhe in das Rahmenprogramm integriert. Zur Motivation der Läuferinnen und Läufer und zur Unterhaltung des Marathonpublikums sind außerdem Musikgruppen und Stimmungsmacher an der Strecke postiert.

Ein weiteres Highlight ist der „Battle of Baden“ am Samstag. Freestyle-Skater treten hierbei zu Wettkämpfen auf ihren Inline-Skates an und begeistern mit Hochsprung, Freestyle Battles und Speed Slalom direkt auf dem Skaterplatz vor der Europahalle. Die sehenswerten Wettkämpfe dauern von 10 bis etwa 16 Uhr.

Die Teilnehmer des 36. Fiducia & GAD Baden-Marathons können sich erstmals zum gemeinsamen Singen, Beten und Feiern am Vorabend des Laufs zum Gottesdienst in der katholischen St. Cyriakus Kirche in Karlsruhe-Bulach treffen. Musikalisch wird der Gottesdienst unter anderem von jungen Musikern des Badischen Konservatoriums mitgestaltet. Beginn ist um 18 Uhr. Weitere Informationen unter www.gottesdienst.badenmarathon.de

Kostenlose Trainingsläufe ab dem 22. Juli 2018

Zur Vorbereitung auf den Lauf am 23. September bietet der Marathon Karlsruhe e.V. erneut kostenlos die BLEIFREI-Vorbereitungsläufe an. Diese werden vom Marathon Karlsruhe e.V. unterstützt und in Kooperation mit lokalen Vereinen oder Lauftreffs angeboten. Der erste Trainingslauf der „LSG Karlsruhe“ findet am 22. Juli 2018 statt. Daraufhin folgt der Trainingslauf des „Lichtbund Karlsruhe" am 12. August, danach der Trainingslauf des „LT Südwest Karlsruhe“ am 2. September und zum Schluss der Vorbereitungslauf des Lauftreffs „memler.de“ am 9. September 2018. Die angebotenen Laufstrecken sind zwischen 10 und 30 Kilometer lang und werden von Zugläufern in unterschiedlichen Geschwindigkeiten angeführt. Informationen zu allen Trainingsterminen: vorbereitung.badenmarathon.de

Für den Inklusionslauf über sechs Kilometer gibt es am 24. Juli um 19 Uhr einen gemeinsamen Kennenlern- und Trainingslauf mit Start vor dem Haupteingang der Europahalle.

Ausführliche Informationen zum Laufwochenende am 22./23.9.18: www.badenmarathon.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Marathon Karlsruhe e. V.
Hermann-Veit-Straße 7
76135 Karlsruhe
Telefon: +49 (721) 133-5283
Telefax: +49 (721) 133-5249
https://www.baden-marathon.de

Ansprechpartner:
Fried-Jürgen Bachl
Geschäftsleitung
Telefon: +49 (721) 1335283
Fax: +49 (721) 133-5249
E-Mail: gl@badenmarathon.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.