Haltestellen „Am Lindenwäldle“ (stadteinwärts) werden barrierefrei umgebaut

Im Zuge der Bauarbeiten in der Opfinger Straße, die am 23. Juli beginnen,  werden die beiden stadteinwärtigen Bahnsteige der Stadtbahnhaltestelle  „Am Lindenwäldle“ barrierefrei ausgebaut. Diese Arbeiten starten am 1. August und werden bis zum Ende der Sommerferien andauern. Während der gesamten Bauzeit  steht immer nur eine Halteposition zur Verfügung, deswegen wird es zu Zeiten des Anschlussverkehrs nicht möglich sein, von der Linie 3 aus Richtung Haid kommend direkt in die Linie 5 Richtung Haslach / Innenstadt umzusteigen. Der Umstieg von der Linie 5 aus dem Rieselfeld kommend in die Linie 3 Richtung Innenstadt wird während dieser Zeit immer möglich sein.

Baustellenablauf:

Zunächst wird vom 1. bis zum 19. August die westliche Haltestelle umgebaut. Danach kommt die östliche Haltestelle an die Reihe.

Nach den Umbauarbeiten werden die Haltestellen wesentlich breiter sein, als bisher, was Personen im Rollstuhl oder mit Rollator und Kinderwagen den Ein- und Ausstieg wesentlich erleichtert. Zudem wird die Haltestellenhöhe von 21 auf 24 Zentimeter angehoben und ein Sehbehindertenleisystem eingebaut. Natürlich erhalten die beiden Bahnsteige auch neue Haltestellenhäuschen.

Während der Bauzeit werden auch die Verläufe von Straße, Rad – und Fußwegen verändert. Die Opfinger Straße ist während dieser Arbeiten auf Höhe der Haltestelle „Am Lindenwäldle“  für den Autoverkehr gesperrt. Umleitungen sind ausgeschildert.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Freiburger Verkehrs AG
Besançonallee 99
79111 Freiburg im Breisgau
Telefon: +49 (761) 4511-0
Telefax: +49 (761) 4511-139
https://www.vag-freiburg.de

Ansprechpartner:
Andreas Hildebrandt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (761) 4511-142
E-Mail: andreas.hildebrandt@vagfr.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.