Hallo Zukunft! Digitalisierung des PLM

Unter dem Motto “Die Zukunft beginnt heute!“ richtete die keytech Software GmbH bereits zum neunten Mal einen Kundentag aus, bei dem sich Anwender und Interessenten im attraktiven Ambiente der Dortmunder Spielbank Hohensyburg bzw. des Audi Forums Neckarsulm in Fachvorträgen, auf Themeninseln der keytech-Partner und im lockeren Kontakt untereinander über aktuelle Trends der Digitalisierung im allgemeinen und der Zukunft von keytech PLM im speziellen informieren bzw. austauschen konnten. Ein Höhepunkt der Veranstaltung war der Vortrag des Gastreferenten Prof. Dr.-Ing. Arun Nagarajah von der Universität Duisburg-Essen zum Thema Produktentstehungsprozesse und Datenmanagement.

keydays – seit vielen Jahren ein etabliertes Format für Kunden und Interessenten

Im Kalender zahlreicher PLM (Product-Lifecycle-Management)-Anwender haben sich die ´keydays` – der Kundentag der keytech Software GmbH – seit vielen Jahren als fester Termin etabliert: Auch die bereits neunte Veranstaltung 2018 unter dem Motto “Die Zukunft beginnt heute!“ war mit insgesamt 200 Teilnehmern bestens besucht: Um die Anfahrtswege möglichst gering zu halten, wurde der Kundentag für die Anwender aus dem norddeutschen Raum in der Spielbank Hohensyburg in Dortmund ausgerichtet, für die süddeutschen Teilnehmer wurde das Audi Forum Neckarsulm gewählt. Frank Schlupp, Geschäftsführer der keytech Süd GmbH in Sulz am Neckar: Unser Erfolg liegt in der Zufriedenheit unserer Kunden. Deshalb tun wir alles, um deren Zielsetzungen sowohl in unserer Software als auch in den gemeinsamen Projekten umzusetzen. Der Kundentag stellt für uns ein ideales Forum dar, um in Fachvorträgen aktuelle Trends der Digitalisierung des Produktentstehungsprozesses im allgemeinen und unserer PLM-Software im speziellen aufzuzeigen sowie Anregungen und Erfahrungen im intensiven Dialog mit unseren Anwendern zu diskutieren – aus der Praxis für die Praxis.Markus Pröpster und Stephan Jarolim von der Europoles GmbH & Co. KG bestätigen das Erfolgsrezept der keydays: Für uns ist der Kundentag von besonderem Interesse, weil er nicht als Verkaufsveranstaltung organisiert ist sondern der Fokus konsequent auf dem Anwender liegt. Uns wird die keytech-Zukunftsvision dargestellt, welche innovativen Lösungsansätze hinsichtlich der zunehmenden Digitalisierung heute bereits angeboten werden und wie keytech als Lieferant von Informationen, Infrastruktur und Kommunikationstechnik auch auf unsere Anforderungen von morgen oder übermorgen reagieren wird. Zudem profitieren wir von dem direkten Kontakt zu anderen Anwendern, durch den wir den Blick über den eigenen Horizont erweitern können.

Anwender- und praxisorientierte Fachvorträge

Neben dem lockeren Austausch der PLM Anwender untereinander bestand für die Teilnehmer der keydays auch die Möglichkeit, die im attraktiven Ambiente der Spielbank Hohensyburg bzw. des Audi Forums aufgebauten Themeninseln der keytech- Partner Sattel, CADENAS, Seal Systems, TID Informatik und Lino zu besuchen. Zudem wurden mehrere Fachvorträge beispielsweise zur neuen keytech Version 14, zur workflow engine oder zum keytech-Rollenmodell angeboten und in einem interaktiven Teil Wertigkeit bzw. Relevanz verschiedener Themenvorschläge aus Sicht der Anwenderunternehmen eruiert. Auf gute Resonanz stieß insbesondere die Vorstellung der keytech Version 14: Zahlreiche Teilnehmer informierten sich darüber, was sich in den Bereichen Architektur, Technologie, Performance und Deployment getan hat. Darüber hinaus war aber auch ein genereller Blick in die Zukunft interessant: Wo geht die Reise der Digitalisierung hin, welche Trends lassen sich erkennen. Die Vorträge dazu haben den Anwendern bestätigt, dass keytech gut gerüstet für die aktuellen und künftigen Anforderungen ist. Michael Teufel von der Stiefelmayer- Gruppe hat eine ähnliche Motivation für seine Teilnahme: Durch die Intensivierung der Zusammenarbeit zwischen Abteilungen bzw. Standorten eines Unternehmens steigen die Anforderungen und deren Komplexität. Aktuell beschäftigen wir uns mit der Zugriffsberechtigung von Personaldaten innerhalb unserer Firmengruppe. Daher haben mich vor allem Vortrag und Gespräche zum keytech-Rollenmodell interessiert, das uns dabei unterstützen kann, der flexiblen und anforderungsgerechten Vergabe von Berechtigungen auch künftig gewachsen zu bleiben.Ein Höhepunkt der Veranstaltung war der Gastvortrag zum Thema “Vereinfachte Zeichnung: der erste Schritt in Richtung 3D Master“ von Prof. Dr.-Ing. Arun Nagarajah, seit 2017 Inhaber der Professur für Produktentstehungsprozesse und Datenmanagement an der Universität Duisburg-Essen. Der CAD- und PLM-Experte, der zudem auf eine langjährige Praxistätigkeit bei einem renommierten Automobilzulieferer zurückblicken kann, vermittelte den Teilnehmern anschaulich, wie wichtig eine ganzheitliche Betrachtung im Produktentstehungsprozess ist. Nur so sei es möglich, alle Prozesse wirkungsvoll durch ein optimales Datenmanagement zu unterstützen. Für Alexander Ries von der Lutz Pumpen GmbH steht der anwender- und praxisorientierte Nutzen der keydays im Vordergrund: Der Besuch eines Kundentages bedeutet immer auch einen zeitlichen und finanziellen Aufwand. Daher ist es teilnahmeentscheidend, was die Agenda bietet. Anlass für mich war der Vortrag über die vereinfachte Zeichnung, mit dem meine Erwartungen sowohl hinsichtlich der fachlichen Qualität als auch inhaltlichen Tiefe voll erfüllt wurden. Insbesondere konnte der Professor rhetorisch und mit einem hervorragendem Praxisbezug überzeugen.

keytech-PLM: Symbiose aus Praxis, Forschung und Lehre

Die Kooperation mit der Universität Duisburg-Essen besteht bereits einige Jahre – beispielsweise hat die keytech Software GmbH ihre PLM-Lösung zu Lehrzwecken kostenlos zur Verfügung gestellt, zudem werden verschiedene Projekte der Studenten begleitet. Aktuell ist keytech an einem gemeinsamen Forschungsprojekt zu multidisziplinären Engineering- Prozessen beteiligt, das die Verbindung von bestehenden Wissens und Lösungsinseln sowie speziell auf der Datenebene die durchgängige Unterstützung der einzelnen Phasen des Systemengineerings zur Zielsetzung hat. Auch an der Robert-Gerwig-Schule in Furtwangen wird keytech PLM als Lehrmittel zur Schulung an Datenbank- Systemen im Rahmen der betrieblichen Ausbildung eingesetzt, wie Uwe Wiese berichtet: Für mich bedeutet der Kundentag eine ideale Gelegenheit, mich in erster Linie über die Weiterentwicklung von keytech PLM zu informieren, um diese Inhalte auch gezielt in unseren Lehrstoff zu integrieren. Dadurch können wir auch künftig eine Ausbildung so nah wie möglich an der betrieblichen Praxis sicherstellen und unsere Schüler bestens vorbereitet an die Industrie vermitteln.Nur wer das richtige Produkt zum richtigen Zeitpunkt auf den Markt bringt, kann heute noch Kunden und Marktanteile gewinnen und dauerhaft halten. Ein wichtiger Aspekt dabei ist es, uns heute schon mit Themen auseinander zu setzen, die morgen oder übermorgen anstehen. Daher sehen wir in der engen Zusammenarbeit sowohl mit unseren Anwendern als auch mit Institutionen aus Forschung und Lehre eine entscheidende Grundlage für die marktgerechte und zeitgemäße Weiterentwicklung unserer Software, so Dr. Reiner Heimsoth. Der Geschäftsführer der keytech Software GmbH aus Recklinghausen erläutert noch einen weiteren Aspekt des keytech-Erfolgsmodells: Zu den Stärken und Kernkompetenzen unseres Unternehmens zählt auch die Fähigkeit zur ganzheitlichen Betrachtungsweise von Strukturen und Prozessen und deren Umsetzung in unserem PLM System. Wir wissen, wie wichtig es unseren Anwender ist, dass wir unterschiedliche Technologien, Menschen und Branchen zusammenführen und für diese heterogenen Anforderungen durchgängige Lösungen integriert in einem System anbieten können.
 
Diesen Bericht herunterladen

Über die keytech Software GmbH

keytech Software GmbH
Die keytech Software GmbH wurde 1993 gegründet und hat sich auf die Optimierung von Geschäftsprozessen innerhalb des Produktlebenszyklus spezialisiert. Mit über 1.000 erfolgreichen Implementierungen weltweit und mehr als 30 Jahren Erfahrung in der Softwareentwicklung zählt keytech zu den PLM-Marktführern im deutschsprachigen Raum. keytech begleitet seine Kunden bei der Umsetzung des PLM-Gedanken im Unternehmen und berücksichtigt bestehende Prozesse bei der Implementierung.

Als einer von wenigen unabhängigen PLMHerstellern bietet keytech zahlreiche Schnittstellen zu namhaften CAD-Programmen an wie z.B. SOLIDWORKS, CATIA, Inventor, Solid Edge, AutoCAD, EPLAN und andere. Die langjährige Erfahrung von keytech aus zahlreichen ERP-Kopplungen ist die Basis für eine erfolgreiche Verbindung der Systeme. keytech hat bereits in der Vergangenheit einige Schnittstellen zu bekannten ERP-Systemen, u.a. SAP, PSI, Microsoft Dynamics NAV, SIVAS, ABAS und ISSOS, realisiert. Anfang 2010 hat keytech das Produktportfolio um ein vollwertiges DMS-System erweitert, welches den Zugriff auf revisionssichere Daten in Echtzeit abteilungsübergreifend ermöglicht. Durch diese Erweiterung vereint keytech die beiden Welten PLM und DMS in einem System.

keytech Süd GmbH
Seit 2011 fungiert die keytech Süd GmbH als Tochtergesellschaft der keytech Software GmbH. Der Standort in Sulz wurde gegründet, um den Kunden und Interessenten im Herzen Süddeutschlands sowie in Österreich und der Schweiz einen nahen Ansprechpartner zu geben – die direkte Betreuung übernimmt Geschäftsführer Frank Schlupp gemeinsam mit seinem elfköpfigen Team. Durch die über 20-jährige Erfahrung in den Bereichen CAD/CAM und PLM werden ausgereifte und praxisnahe Lösungen für PLM und DMS optimiert sowie effektiv und flächendeckend implementiert. Mittlerweile werden über 100 Kunden kompetent beraten und betreut. Ein aktives Partnernetzwerk mit namhaften Herstellern und regionalen Unternehmen ermöglicht dabei optimal auf Kundenbedürfnisse zugeschnittene Lösungen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

keytech Software GmbH
Suderwichstraße 68
45665 Recklinghausen
Telefon: +49 (2361) 98580-0
Telefax: +49 (2361) 98580-23
http://www.keytech.de

Ansprechpartner:
Sabrina Egler-Schliwa
Marketing
Telefon: +49 (2361) 98580-0
Fax: +49 (2361) 98580-23
E-Mail: sabrina.schliwa@keytech.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.