Formula 1 Emirates Großer Preis von Deutschland 2018

Hockenheim. Was für ein Wochenende! Seit Jahren war der Hockenheimring zur Formel 1 erstmals wieder ausverkauft. Nachdem der Freitag und Samstag bereits gut besucht waren, waren die Tribünen mit 71.000 Zuschauern am Sonntag restlos gefüllt. An den drei Renntagen haben 165.000 Zuschauer nicht nur das Geschehen auf der Rennstrecke verfolgt, sondern auch die vielen Aktivitäten rund um den Motorsport in der F1® Fanzone genutzt. Das Riesenrad, das an einem Formel-1-Wochenende erstmals im Motodrom aufgebaut wurde, war eine beliebte Anlaufstation für Jung und Alt und hat den Fans eine neue, einmalige Perspektive auf die Rennstrecke geliefert. Die Stimmung war das ganze Wochenende ausgesprochen gut. Höhepunkt abseits des Renngeschehens waren die Autogrammstunden mit den Formel-1-Piloten sowie den Fahrern aus den Rahmenprogramm-Serien des Porsche Mobil 1 Supercups, der ADAC Formel 4 und Boss GP.

Georg Seiler, Geschäftsführer der Hockenheim-Ring GmbH: „Die Atmosphäre an diesem Wochenende hat an alte Schumacher-Zeiten erinnert. Die gute Stimmung und Vorfreude der Fans im Motodrom wie auch in der F1® Fanzone war gewaltig und die La-Ola-Welle sowie die choreographierte Deutschlandflagge auf den Rängen kurz vor dem Start zu erleben, hat für Gänsehautstimmung gesorgt.“

Auch wenn sich viele Fans nach der vielversprechenden Qualifikation am Samstag über den ersten Heimsieg des Lokalmatadors Sebastian Vettel gefreut hätten, hat mit dem spektakulären Rennen von Lewis Hamilton für Mercedes ein deutsches Team den ersten Platz erklommen und damit das Motorsportwochenende abgerundet. Auch die Leistung von Nico Hülkenberg sollte nicht unerwähnt bleiben, der mit seinem fünften Platz das beste Ergebnis der bisherigen Saison eingefahren hat. Das Rennen hätte an Dramatik nicht mehr bieten können. Begonnen bei heißen Temperaturen und Sonnenschein fing es im letzten Drittel zu regnen an, was nur noch durch den Sturzregen bei der Siegerehrung getoppt wurde. Trotz des regnerischen Endes blicken die Fans auf ein ereignisreiches Wochenende mit erstklassigem Motorsport zurück.

Jorn Teske, Leitung Marketing der Hockenheim-Ring GmbH, fügt hinzu: „Wir freuen uns sehr, dass das Formel-1-Wochenende so gut von den Fans angenommen wurde und den Großen Preis von Deutschland wieder haben aufleben lassen. Sie sind es letztlich, die die Atmosphäre und Stimmung maßgeblich ausmachen. Deshalb möchten wir uns auch auf diesem Weg bei den vielen Motorsportfans aus dem In- und Ausland bedanken, die das Wochenende zu einem unvergesslichen und wieder einmal legendären Deutschland-Grand-Prix gemacht haben. Natürlich setzen wir uns mit voller Kraft für eine Formel-1-Zukunft am Hockenheimring ein.“

Mehr Informationen und Fotos rund um das deutsche Formel-1-Rennen 2018 finden Sie unter: www.hockenheimring.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hockenheim-Ring GmbH
Am Motodrom
68766 Hockenheim
Telefon: +49 (6205) 950-0
Telefax: +49 (6205) 950-299
http://www.hockenheimring.com/

Ansprechpartner:
Kerstin Nieradt
Assistenz Geschaeftsfuehrung / Presse- und Oeffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (6205) 950202
Fax: +49 (6205) 950-28202
E-Mail: kerstin.nieradt@hockenheimring.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.