„Stand by Me“: 1. Göppinger Stephen-King-Abend

Zum 1. Göppinger Stephen-King-Abend am Freitag, dem 29. Juni 2018, lädt das Klinikum Christophsbad in Kooperation mit dem Kommunalen Kino "Open End" herzlich ins Foyer der Kinder- und Jugendpsychiatrie (Haus 25) ein. Als Klassiker der Stephen-King-Verfilmungen gilt „Stand by me“. Der Abenteuerfilm schildert die Erlebnisse von vier Jungen aus einer amerikanischen Kleinstadt.

Gleich zwei Vorträge führen in den Kleinstadt-Kosmos von Stephen King ein. Die Bedeutung als Autor der Psychologie von Kindern und Jugendlichen stellt Dr. med. Markus Löble, Chefarzt der Kinder- und Jugendpsychiatrie am Klinikum Christophsbad vor. Die Psychologie des Unheimlichen anhand von Stephen Kings Werk, mit besonderem Fokus auf dessen Verfilmungen, thematisiert der Vortrag von Dr. rer. nat. Dipl.-Psych. Niklas Gebele (Karlsruhe). Im Anschluss können Besucher den Film „Stand by Me“ gemeinsam genießen. Der Eintritt ist frei.

„Stephen King ist Realist, die Kleinstadt seine Welt. Er erschafft Buch für Buch eine realistische Heimat. Stephen King zeigt uns, dass jeder Mensch für sich genommen ein ganzer Kosmos ist, höchst individuell, einzigartig und unschätzbar wertvoll“, erklärt Chefarzt Dr. med. Löble.

„Stephen Kings Texte sind friedfertig, seine Helden gewaltlos“

„Sein literarisches Können besteht darin, uns behilflich zu sein, in unserem inneren, unseren persönlichen Lebensgeschichten mehr Wirklichkeit zu erkennen, als es uns unsere äußere Lebensrealität sehen lässt. Wenn wir wollen, zeigt Stephen King uns die Dämonen unserer Kindheit, Jugend und unseres Erwachsenenlebens. Mehr noch, er bietet an, uns mit ihnen zu befreunden oder gar auszusöhnen“, ergänzt Dr. med. Löble.

Das Publikum ist dazu eingeladen, Proviant selbst mitzubringen. Alkoholfreie Getränke und warmes Popcorn stehen zum Verkauf bereit. Eintritt frei

Programm

19 Uhr

  • Die Bedeutung als Autor der Psychologie von Kindern und Jugendlichen (Dr. med. Markus Löble, Chefarzt der Kinder- und Jugendpsychiatrie des Klinikums Christophsbad)
  • Die Psychologie des Unheimlichen anhand von Stephen Kings Werk (Dr. rer. nat. Dipl.-Psych. Niklas Gebele, Psychologischer Psychotherapeut, Karlsruhe)

20 Uhr

Film „Stand by Me“ (FSK 6, IMDb-Wertung 8,1) in Kooperation mit dem Kommunalen Kino Open End

www.openendkino.de

www.christophsbad.de/kultur

Über die Christophsbad GmbH & Co. Fachkrankenhaus KG

Das Klinikum Christophsbad in Göppingen ist ein modernes Akutplankrankenhaus für Neurologie einschließlich regionaler Stroke Unit, Frührehabilitation und Schlaflabor, für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und für Kinder- und Jugendpsychiatrie mit einer über 165-jährigen Tradition. Es besteht, zusammen mit der geriatrischen Rehabilitationsklinik in Göppingen und der orthopädischen Rehaklinik Bad Boll, aus 8 Kliniken mit ambulanten, teil- und vollstationären Bereichen.

Angegliedert an das Klinikum ist das Christophsheim, ein spezialisiertes Wohnheim für psychisch sowie neurologisch kranke Erwachsene. Die vier Standorte des Unternehmens befinden sich in Göppingen, Geislingen und Bad Boll, sowie mit der Privat-Patienten-Klinik, dem Zentrum für psychische Gesundheit MentaCare, in Stuttgart. Die spezialisierte Klinikgruppe und das Christophsheim bilden mit über 960 Betten/Plätzen, das Dach für rund 1500 Mitarbeiter. Das Unternehmen ist nach KTQ (Kooperation für Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen) zertifiziert.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Christophsbad GmbH & Co. Fachkrankenhaus KG
Faurndauer Str. 6 – 28
73035 Göppingen
Telefon: +49 (7161) 601-0
Telefax: +49 (7161) 601-511
https://www.christophsbad.de

Ansprechpartner:
Dr. Ute Kühlmann
Kommunikationsreferentin
Telefon: +49 (7161) 601-8482
Fax: +49 (7161) 601-9313
E-Mail: ute.kuehlmann@christophsbad.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.