Sprachkunst – Homer Ilias von Christian Brückner

Lesung
Homers „Ilias“ mit Christian Brückner

Dienstag, 06.11.2018,
Kesselhaus Muthesius Kunsthochschule, Legienstraße 35
Eintritt frei!

Auf Einladung von Arne Zerbst liest Christian Brückner in der Muthesius Kunsthochschule aus Homers „Ilias“ in einer Übersetzung von Kurt Steinmann.

Mit Homer, mit der „Ilias“, begann die europäische Literatur. In 15500 packenden Versen erzählt dieses unvergängliche Menschheits-Epos vom Groll des Achilleus und dem Krieg um Troja. Ausgelöst von Paris‘ Raub der Helena, der schönsten aller Frauen, herrscht ein jahrelanger Krieg zwischen den Griechen und den Bewohnern Trojas (griechisch: Ilion). In dramatischen Einzelszenen trifft Mann auf Mann, wird um das Leben von Freunden gekämpft und um Angehörige getrauert. Zusätzlich befeuert wird das grausame Gemetzel vom persönlichen Streit des Griechen Achilleus gegen seinen Heerführer Agamemnon. Wie Achilleus Zorn besänftigt wird, wie nach dramatischen Wendungen sein unbändiger Hass und sein Egoismus bezwungen werden, erzählt Homers ergreifendes Schlachtengemälde in unvergesslichen 24 Gesängen.

Homer gilt als Autor der „Ilias“ und der „Odyssee“ als frühester Dichter des Abendlandes. Weder sein Geburtsort noch das Geburts- und Todesdatum sind bekannt. Heutzutage stimmt die Forschung weitestgehend darin überein, dass Homer, wenn es ihn gab, in der zweiten Hälfte des 8.Jahrhunderts und/oder in der ersten Hälfte des 7. Jahrhunderts v. Chr. gelebt hat.

Christian Brückner wurde 1949 in Waldenburg/Schlesien geboren und ist Synchron Dokumentations-, Hörspiel-, Hörbuchsprecher und Rezitator.1990 erhielt er den Adolf-Grimme-Preis-Spezial in Gold für herausragende Sprecherleistungen, 2012 den Sonderpreis des Deutschen Hörbuchpreises für sein Lebenswerk und 2016 den Ehrenpreis des Deutschen Schallplattenpreises.

Insbesondere im Kommunikationsdesign mit seinen Professuren »Buchgestaltung«, »Typografie« und »Sprache und Gestalt« ist die Literatur bereits eingebunden in die Kunsthochschule. Die Reihe »Sprachkunst« tritt seit nunmehr acht Semestern an, dieses Verhältnis zu vertiefen und auszuweiten. Die Reihe der Lesungen wird am 22.05.2018 fortgesetzt mit Ingo Schulze und „Peter Holtz. Sein glückliches Leben erzählt von ihm selbst“.

Kontakt und weitere Informationen: www.muthesius-kunsthochschule.de  

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Muthesius Kunsthochschule
Legienstrasse 35
24103 Kiel
Telefon: +49 (431) 5198-400
Telefax: +49 (431) 5198-468
http://www.muthesius.de

Ansprechpartner:
Ursula Schmitz-Bünder
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (431) 5198-463
E-Mail: presse@muthesius.de
Dr. Melanie Leßmann
Telefon: +49 (431) 5198-402
E-Mail: sprachkunst@muthesius.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.