Pionier im deutschen Markt: Soft & Cloud handelt gebrauchte Software via Blockchain

  • Verbesserte Transaktionssicherheit
  • Hoher Automatisierungsgrad beschleunigt Kaufprozess
  • Soft & Cloud sieht großes Wachstumspotenzial

Gebrauchte Software schnell und sicher kaufen: Das ermöglicht die Soft & Cloud AG jetzt als erster Händler in Deutschland durch den Einsatz der Blockchain-Technologie. Kunden des Grevener Spezialisten für Lizenzen aus zweiter Hand können Transaktionen ab sofort zusätzlich durch das zukunftsweisende Kryptoverfahren validieren lassen. Die Blockchain reduziert den Aufwand beim Lizenztransfer für Käufer und Verkäufer und erhöht die Transaktionssicherheit zusätzlich.

„Die Blockchain wird den Handel mit Gebrauchtsoftware weiter beflügeln“, sagt Michael Helms, Vorstand der Soft & Cloud AG. Die Technologie biete die optimale Basis für den Kauf von Lizenzen aus zweiter Hand, da sie hohe Transparenz und Transaktionssicherheit liefere und den Kaufprozess erheblich beschleunige. Durch den Einsatz der Blockchain-Technologie könnten Soft & Cloud und dessen Vertriebspartner zudem neue Wachstumspotenziale erschließen.

Beim Kauf von gebrauchter Software sparen Unternehmen im Vergleich zu Neuware in der Regel viel Geld, doch ist beim Lizenztransfer einiges zu beachten: So ist beispielsweise nachzuweisen, dass es sich um eine Kauflizenz handelt und dass diese nicht parallel von mehreren Nutzern verwendet wird. Ferner muss dokumentiert werden, woher eine Lizenz stammt und welche Benutzer zeitweise über sie verfügt haben. „Mit der Blockchain lassen sich all diese Aspekte nun automatisiert und eindeutig nachvollziehbar durchführen“, sagt Helms.

Lizenztransfer: Alle Transaktionsschritte nachvollziehbar

Die Blockchain ist als technologische Grundlage von Krypto-Währungen wie Bitcoin bekannt. Das Grundprinzip: Um Einheiten der rein digitalen Währung eindeutig identifizierbar zu machen, ist jede einzelne mit einem sogenannten distinktiven Code versehen. Dieser verhindert es, dass einzelne Einheiten mehrfach vergeben werden. Transaktionen werden durch ein dezentrales Rechnersystem bestätigt und mithilfe bekannter Algorithmen validiert. Sie gelten daher als nicht manipulierbar.

Für den Lizenztransfer auf Blockchain-Basis stellt Soft & Cloud den Kunden ab sofort ein neues Online-Portal zur Verfügung. Hier können Käufer ein eigenes Konto einrichten und die erworbenen Lizenzzertifikate sowie die Lizenzkette direkt abrufen. Eine unabhängige Zertifizierungsstelle prüft die Konformität der gehandelten Lizenzen und bescheinigt diese in Form eines Zertifikats innerhalb eines sogenannten Smart Contracts. Die Ausgabe der darin enthaltenen Lizenzen wird mithilfe der Blockchain eindeutig identifiziert.

„Die Blockchain ist ein echter Meilenstein für den Markt der Gebrauchtsoftware“, sagt Helms. „Gemeinsam mit unseren Vertriebspartnern können wir durch den Einsatz dieser Technologie weiteres Vertrauen auf Kundenseite schaffen und die Akzeptanz von Lizenzen aus zweiter Hand zusätzlich stärken.“

Weitere Infos zur Soft & Cloud AG: www.softandcloud.com

Über die Soft & Cloud AG

Die Soft & Cloud AG ist ein führender Händler von gebrauchten Softwarelizenzen in Europa. Das Unternehmen erwirbt und vertreibt im Geschäftskundenbereich Nutzungsrechte für Unternehmenssoftware und Betriebssysteme. Zudem bietet der Händler Beratung und Service im Lizenzmanagement und bei Software-Audits an.

Die Soft & Cloud AG wurde 2014 gegründet und unterhält neben dem Hauptsitz im westfälischen Greven Standorte in Hamburg, Düsseldorf, Frankfurt, München, Wien, Madrid sowie Paris. Das Unternehmen beschäftigt 35 Mitarbeiter.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Soft & Cloud AG
Saerbecker Str. 141
48268 Greven
Telefon: +49 (2571) 13999-00
Telefax: +49 (2571) 13999-09
http://www.softandcloud.com

Ansprechpartner:
Malte Limbrock
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (228) 30412-630
Fax: +49 (228) 30412-639
E-Mail: limbrock@agentur-sputnik.de
Philipp Laufenberg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (228) 30412-632
Fax: +49 (228) 30412-639
E-Mail: laufenberg@sputnik-agentur.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.