Nicht ohne Ausbildung in die Sommerferien

Nur noch wenige Wochen und die begehrtesten Tage des Jahres starten – die Sommerferien. Für viele sind es die vorläufig letzten, die man natürlich noch einmal in vollen Zügen genießen will und sollte. Glück für den, der bereits einen Ausbildungsvertrag in der Tasche hat. Denn mit den Sommerferien steht auch das neue Ausbildungsjahr vor der Tür. Für all jene, die noch nicht versorgt sind, führen die Arbeitsagenturen Potsdam und Neuruppin, die Handwerkskammer (HWK) Potsdam und die Industrie- und Handelskammer (IHK) Potsdam als Partner der Allianz für Aus- und Weiterbildung auch in diesem Jahr unter dem Motto „Nicht ohne Lehrstelle in die Ferien“ vielfältige Aktionstage durch. Jugendlichen, die bislang noch keinen Ausbildungsvertrag abschließen konnten, erhalten nicht nur eine Beratung, sondern auch direkt freie Ausbildungsangebote in der Region.

In Potsdam, Potsdam-Mittelmark, Teltow-Fläming und Brandenburg an der Havel werden in den nächsten Wochen umfassende Aktionen für alle Schulabgänger gestartet. So zeigt die Berufsberatung nicht nur direkt an den Schulen eine verstärkte Präsenz, in Teltow-Fläming werden zudem spezielle Speed-Datings für geflüchtete Menschen organisiert. Ein großes Event für alle noch unentschlossenen Bewerber der Region wird in Potsdam auf die Beine gestellt: Direkt vor der Arbeitsagentur findet am 6. Juni von 14 bis 17 Uhr ein Ausbildungs-Open-Air mit spannendem Erlebnis-Parcours und Lehrstellen in nahezu allen Berufsbereichen statt.

Dr. Ramona Schröder, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Potsdam: „Der Sommer steht ganz im Zeichen der Fußball-Weltmeisterschaft, unser regionaler Ausbildungsmarkt steckt voller Chancen für alle jungen Menschen. Ohne Lehrvertrag in die Sommerferien zu gehen – das ist schon ein wenig so, als würde man einen Elfmeter in die Wolken wuchten, statt ihn zum Siegtreffer zu verwandeln.“

„Was haben die Teilnehmer auf der Fußballweltmeisterschaft und Ausbildungsplatzbewerber gemeinsam? – Beide wollen den Erfolg! Wir haben die richtige Trainingsmethode für die jungen Menschen, die noch auf der Suche nach einer Ausbildungsstelle sind. Die eigenen Talente kennen, mit einem guten Coach wie Berufsberatung, Eltern, Lehrkräften und Freunden eine klare Strategie entwickeln – so klappt es mit dem passenden Ausbildungsplatz“ so Cornelie Schlegel, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Neuruppin.

Für alle Jugendlichen, die noch auf der Suche sind, hat die Arbeitsagentur Neuruppin noch viele Ausbildungsstellen im Angebot. Es lohnt sich also, die offenen Sprechtage zu nutzen. Wer noch ohne Beratungstermin ist, kann sich zusätzlich an folgenden Standorten ohne Termin beraten lassen:

  • 4. Juni von 13 – 16 Uhr in Oranienburg, Stralsunder Straße 30
  • 5. Juni von 13 – 16 Uhr in Nauen, Lindenplatz 4
  • 7. Juni von 13 – 17 Uhr in Neuruppin, Trenckmannstraße 15

Wer die Aktionstage nicht abwarten will, kann sich über die kostenfreie Servicehotline der Arbeitsagenturen 0800 – 4 5555 00 einen Beratungstermin geben lassen.

Robert Wüst, Präsident Handwerkskammer Potsdam: „Rund 700 freie Lehrstellen in knapp 70 Berufen im Handwerk – die Chancen, im Handwerk die Wunschlehrstelle zu finden, standen nie so günstig! Nicht nur unversorgte 10.-Klasse-Absolventen dürfen daher optimistisch sein, nach den Aktionstagen den passenden Ausbildungsplatz gefunden zu haben. Auch Abiturienten, die keinen Studienplatz ergattern konnten, haben mit unseren Angeboten eine komfortable Wahlmöglichkeit, die eigene Karriere selbst in die Hand zu nehmen. Dabei kommen kreative wie technisch affine Jugendliche gleichermaßen in den Genuss, wählen zu können. Die Chance, in so kompakter Form Infos und Angebote zu erhalten, sollte man sich daher, auch mit Blick auf entspannte Ferien, nicht entgehen lassen. Und wer sich vorinformieren möchte, kann dies auch jetzt schon in unserer gut gefüllten Lehrstellenbörse auf der Webseite der Handwerkskammer Potsdam.“

Peter Heydenbluth, Präsident der Industrie- und Handelskammer Potsdam „Ich empfehle allen Jugendlichen, die noch keine Idee für ihre Zukunft nach der Schule haben, sich die Karrierechancen in unseren Unternehmen anzuschauen. In der IHK-Lehrstellenbörse warten über 1000 interessante Berufsperspektiven in Brandenburg. Kurz gesagt: erst die Zukunft sichern, dann ab an den Strand.“

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Handwerkskammer Potsdam
Charlottenstr. 34-36
14467 Potsdam
Telefon: +49 (331) 37030
Telefax: +49 (331) 3703127
http://www.hwk-potsdam.de

Ansprechpartner:
Ines Weitermann
Presse/Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (331) 3703-120
Fax: +49 (331) 3703-134
E-Mail: presse@hwkpotsdam.de
Katrin Zentrich
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (331) 3703-118
Fax: +49 (331) 3703-134
E-Mail: katrin.zentrich@hwkpotsdam.de
Isabel Wolling
Bundesagentur für Arbeit
Telefon: +49 (331) 880-4410
E-Mail: Potsdam.PresseMarketing@arbeitsagentur.de
Melanie Speck
Bundesagentur für Arbeit
Telefon: +49 (3391) 69-4400
E-Mail: Neuruppin.PresseMarketing@arbeitsagentur.de
Toni Becker
IHK Potsdam
Telefon: +49 (331) 2786-154
E-Mail: Toni.becker@ihk-potsdam.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.