Neues Weiterbildungsangebot für Hochschulmanager

Angehenden und erfahrenen Führungskräften aus den Bereichen Hochschule und Wissenschaft bietet die Hochschule Osnabrück zum kommenden Wintersemester erstmals den berufsbegleitenden „Zertifikatslehrgang Hochschul- und Wissenschaftsmanagement“ an. Der Lehrgang umfasst sechs betriebswirtschaftliche Module des MBA-Studiengangs Hochschul- und Wissenschaftsmanagement, kann innerhalb von zwei Semestern oder flexibel im individuellen Tempo studiert werden und schließt mit dem Weiterbildungszertifikat „DAS – Diploma of Advanced Studies“ ab.

„Unser neues Angebot richtet sich vornehmlich an diejenigen, die an einer Kernqualifikation im Wissenschaftsmanagement interessiert sind, jedoch keinen vollständigen MBA-Abschluss anstreben“, stellt Prof. Dr. Frank Ziegele heraus. Ziegele teilt sich die wissenschaftlich-fachliche Leitung des Lehrgangs mit Prof. Dr. Hans Vossensteyn. „Wir ermöglichen eine kompakte und flexible Weiterbildung für Beschäftigte an der Schnittstelle von Wissenschaft und Verwaltung, die mit Managementaufgaben betraut sind“, ergänzt Vossensteyn.

Dazu werden den Teilnehmenden aktuelle betriebswirtschaftliche Methoden und Kompetenzen vermittelt. Ergänzend zu den Grundlagen des strategischen und operativen Managements können Studierende zwischen mehreren Modulen wählen, darunter zum Beispiel Kosten- und Finanzmanagement/Controlling, Hochschulmarketing, Führung oder Human Resource Management.

Voraussetzung für die Teilnahme sind neben dem Abitur ein qualifizierter Hochschulabschluss sowie eine mindestens einjährige Berufserfahrung in einer Organisation des Wissenschaftssystems. Anmeldungen sind jährlich vom 15. Juni bis zum 15. August möglich, es stehen 15 Plätze zur Verfügung.

Weitere Informationen können der Website www.hs-osnabrueck.de/lehrgang-wissenschaftsmanagement entnommen werden. Weitere Informationen erhalten Interessierte auch per E-Mail: hwm@hs-osnabrueck.de oder telefonisch unter: 0541 969-3210.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hochschule Osnabrück / Deutsches Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege (DNQP)
Albrechtstraße. 30
49076 Osnabrück
Telefon: 0541 969 2004
Telefax: +49 (541) 969-2066
https://www.dnqp.de/

Ansprechpartner:
Alexander Rupp
Koordination und Beratung
Telefon: +49 (541) 969-3210
E-Mail: hwm@hs-osnabrueck.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.