Kammerkonzert mit William Hagen und Albert Cano Smit

Untersuchungen zeigen, dass man, um eine Sache richtig gut zu können, zehntausend Stunden investieren muss. Talent kommt danach. Was mussten erst Virtuosen wie Brahms als Pianist, Kreisler als Geiger oder Solisten in unserer auf Perfektion so bedachten Zeit aufwenden? Der Violinist William Hagen gab sein Konzertdebüt im jungen Alter von neun Jahren mit dem Utah Symphony Orchestra. 2015 wurde er mit dem 3. Platz bei der „Queen Elisabeth International Music Competition“ ausgezeichnet. Im gleichen Jahr erhielt Albert Cano Smit den ersten Platz bei der „International Piano Competition Eugenia Verdet“ in Barcelona. Zusammen spielen sie im 9. KAMMERKONZERT am 17. Mai romantisches Repertoire, aber auch Strawinsky und Kreisler.

Johannes Brahms Klaviersonate Nr. 3 f-Moll op. 5
Igor Strawinsky Divertimento für Violine und Klavier nach dem Ballet "Baiser de la fee"
Fritz Kreisler Sicilienne und Rigaudon / Rondino on a Theme by Beethoven / Polichinelle
Franz Schubert „Grand Duo“ A-Dur op. 107 und „Rondo Brilliant“

Violine William Hagen
Klavier Albert Cano Smit

 

 9.KAMMERKONZERT

am Donnerstag, 17. Mai, 20.00 Uhr | Kleines Haus

Karten 7,50 € bis 31 €

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Staatstheater Darmstadt
Georg-Büchner-Platz 1
64283 Darmstadt
Telefon: +49 (6151) 2811-1
https://www.staatstheater-darmstadt.de

Ansprechpartner:
Tanja Hill
Kommunikation
Telefon: +49 (6151) 2811325
E-Mail: hill@staatstheater-darmstadt.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.