ICE AESTHETIC eröffnet weitere Kryolipolyse-Standorte in Berlin

Die aus den USA stammende Kryolipolyse, bei der Fettzellen lokal gezielt und besonders schonend mit Kälte behandelt werden, gewinnt immer mehr Anhänger. Am Kurfürstendamm eröffnete ICE AESTHETIC® in Kooperation mit Dr. med. Olaf Kauder nun den fünften Kryolipolyse-Standort in Berlin. Mit der ebenfalls kürzlich abgeschlossenen Kooperation mit Chefarzt Dr. med. Bernd Hartmann (Unfallkrankenhaus Berlin) ist ICE AESTHETIC mittlerweile mit über 30 Standorten in ganz Europa vertreten.

Dr. med. Olaf Kauder ist ein erfahrener Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie und wurde vom FOCUS als „TOP-Mediziner 2018 für den Bereich Bauchdeckenstraffung“ ausgezeichnet. Die Auszeichnung wird jedes Jahr durch das unabhängige Institut Munich Inquire Media (MINQ) vergeben. Um als einer der renommiertesten Ärzte in Deutschland ausgewählt zu werden, werden Ärztebewertungen, medizinische Fachpublikationen, Patientenbewertungen und Zertifikate ausgewertet.

„Als einer der ersten Ärzte in Deutschland behandelt Dr. Kauder Fettzellen mit Kälte, bisher mit dem amerikanischen Gerät Coolsculpting und nun auch mit unserem französischen Kryolipolysegerät CRISTAL®, das eine Reihe an Vorteilen sowohl für den Arzt als auch für den Patienten bietet “, erklärt Claudio Gasperi, Geschäftsführer von ICE AESTHETIC®. Mit CRISTAL® können zwei Körperzonen (z. B. beide Hüften) gleichzeitig behandelt werden. Es können günstigere Preise an den Kunden weitergegeben werden, da von Seiten des Arztes keine hohen Lizenzkosten pro Behandlung bezahlt werden müssen.

CRISTAL® ist ein sicheres, zuverlässiges Medizintechnik-Gerät der Klasse IIa mit einem durchdachten Sicherheitssystem und acht Überwachungssensoren. Das Behandlungssystem wurde in Frankreich entwickelt und wird dort auch hergestellt. Hier gilt es als Referenz und Marktführer in der medizinischen Kryolipolyse.

„Wir freuen uns, die erste Praxis in Deutschland zu sein, die neben Coolsculpting nun auch mit CRISTAL von ICE AESTHETIC® eine wirksame Behandlungsmethode für Fettzellen anbietet“, so Dr. med. Olaf Kauder.  

Die Kryolipolyse ist so beliebt, weil es sich bei ihr um eine nicht invasive Behandlungsmethode für unerwünschte Fettzellen handelt. Sie nutzt die Anfälligkeit der Fettzellen gegenüber Kälte. Die Behandlung ist hautschonend und schmerzarm, es gibt keine Narkose, keine Narbenbildung und der Patient ist anschließend sofort wieder einsatzbereit – Arbeit und Sport sind am gleichen Tag problemlos möglich.

Weiterführende Informationen zum Kryolipolyse-Zentrum von ICE AESTHETIC in Berlin Charlottenburg unter https://www.ice-aesthetic.com/kryolipolyse-berlin-charlottenburg-drkauder/

Über die ICE AESTHETIC GmbH

Mit jährlich mehreren Tausend durchgeführten Behandlungen ist ICE AESTHETIC® Spezialist für Kryolipolyse-Anwendungen in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Spanien. Das Original bietet höchste Sicherheitsstandards, zertifizierte Medizintechnik-Geräte und arbeitet ausschließlich mit renommierten Ärzten.

Weiterführende Informationen unter http://www.ice-aesthetic.com/

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ICE AESTHETIC GmbH
Habersaathstr. 56
10115 Berlin
Telefon: +49 (30) 886 921 58
Telefax: +49 (30) 516409-00
http://www.ice-aesthetic.com

Ansprechpartner:
Claudio Gasperi
Geschäftsführer
Telefon: +49 (30) 28095960
E-Mail: claudio.gasperi@ice-aesthetic.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.