Halbzeit bei der Riders Tour: Die 3. Etappe in Wiesbaden mit BEMER als Hauptsponsor

Insgesamt 45 Paare traten bei der dritten Wertungsprüfung der DKB-Riders Tour am Pfingstmontag an und begeisterten mit hoch spannendem Reitsport. Am Ende konnte sich Christian Ahlmann aus Marl erstmals den Großen Preis der Landeshauptstadt Wiesbaden sichern. Zusammen mit dem neun Jahre alten Hengst Clintrexo Z konnte er im zweiten Umlauf fehlerfrei glänzen und somit den ersten Platz im Gesamtranking einnehmen. Die beiden bestpositionierten Reiter nach dem Derby in Hamburg, der dänische Wahlbayer Denis Nielsen aus Isen und der Brite Matthew Sampson waren nicht in Wiesbaden angetreten. Deshalb teilen sie sich nun zu dritt die Pole Position im Gesamtranking mit jeweils 20 Punkten.

Die BEMER Int. AG als Hauptsponsor der Riders Tour wurde von Organisationsdirektorin Barbara Ramm, die ihr Regionalbüro in Wiesbaden hat, vertreten. Begeistert berichtet sie vom Turnierwochenende: „Das war eine fantastische, Emotionen geladene Veranstaltung in Wiesbaden. Vor einer derartigen Traumkulisse kommt eine ganz besondere Stimmung auf, bei der das ganze Publikum mitgeht.“ Das Team von BEMER Geschäftspartnern informierten am Stand über die Wirkweise des BEMER Human und BEMER Vet Systems. Ramm beschreibt ihre Begegnungen: „Wir erlebten, dass kaum ein Besucher an unseren Stand kam, der noch nie von dem BEMER Therapiekonzept gehört hat. Dies spricht für unsere Arbeit und unser Produkt. Und dies obwohl wir vor nicht mal zwei Jahren den BEMER Vet bei der DKB Riders Tour in Münster erstmalig der Reitsportwelt präsentiert haben. Besonders die Resonanz der Reiter ist wirklich top. Für uns als Unternehmen ist die DKB-Riders Tour die Etablierung in der Reitsportwelt.“ 

In der Zwischenzeit gehören viele Profireiter und Experten wie beispielsweise Simone Blum, Kathleen Keller, Ludger Beerbaum oder auch Volker Wulff und Paul Schockemöhle zu den namhaften Anwendern der BEMER Therapie. Zudem war Springreiterin Janne  Friederike Meyer-Zimmermann am BEMER Stand für ihre Autogrammstunde, wobei sie für lange Warteschlangen gesorgt hat.

Die Riders Tour geht nach der Halbzeit nun in die Sommerpause und wird anschließend beim Turnier der Sieger fortgeführt, welches vom 23. bis 26. August in Münster auf dem Vorplatz des Stadtschlosses mitten in der Stadt ausgetragen wird.

Weitere Informationen

Online unter www.bemergroup.com

Über die BEMER Int. AG

Die BEMER Int. AG mit Sitz in Triesen in Liechtenstein ist ein internationales Unternehmen der Gesundheitsbranche. BEMER ist ein technologisch führender Hersteller im Bereich der Physikalischen Gefäßtherapie. Die Kernkompetenz des Unternehmens sind die Behandlungsoptionen für kleinste Blutgefäße. BEMER arbeitet u.a. auch mit aktiven und ehemaligen Spitzensportlern wie Paul Schockemöhle, Marc Girardelli, Charly Steeb und Denise Schindler zusammen. Die Physikalische Gefäßtherapie BEMER® ist mehrfach patentiert.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

BEMER Int. AG
Austrasse 15
FL9495 Triesen
Telefon: +423 / 399 39 99
http://www.bemergroup.com

Ansprechpartner:
Katja Hofmann
Öffentlichkeitsarbeit/PR
Telefon: +423 / 399 39 99
E-Mail: katja.hofmann@bemergroup.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.