Fachhochschule Lübeck öffnet ihre Türen

Autonomes Segeln, Häuser ohne Heizung, Nachhaltigkeitsspiele, Kameratechnik oder Riesenmikado: Diese und viele weitere Themen und Projekte informieren am 30. Mai 2018 über das Studienangebot der Fachhochschule Lübeck. Dann nämlich öffnet die Fachhochschule ihre Türen für Interessierte und zeigt im Rahmen von Mitmach- und Laborversuchen, Studierendenprojekte und Sondervorlesungen welche Studienmöglichkeiten es gibt und was Spannendes im Studium und in den Laboratorien gearbeitet wird.

Während der Vormittag für angemeldete Schulen reserviert ist, können am Nachmittag von 14.00 bis 17.00 Uhr alle Studieninteressierten mit und ohne Begleitung an den vielfältigen Angeboten teilnehmen. Organisiert durch die Studiengruppe energizING bietet Prof. Dr.-Ing. Petra Schneider von der Hochschule Magdeburg um 14:00 Uhr eine spannende Sondervorlesung über "Grüne Infrastruktur als naturnahe Lösung für den Hochwasserschutz" und stellt dabei die Frage nach der "Hochwassergefahr – auch in Lübeck?"

"Beim FH-Tag zeigen wir den Schülerinnen und Schülern beispielsweise das Projekt ‚autonomes Segeln‘. In diesem Projekt haben sich Studentinnen und Studenten damit beschäftigt, wie sie ein Modellsegelboot so intelligent machen, dass es unabhängig vom Menschen seinen Kurs hält, sich auf die Wetterbedingungen einstellt und sein Ziel erreicht", erklärt Professor Stefan Krause, Fachbereich Elektrotechnik und Informatik.

Unter dem Titel "die Mischung stimmt" zeigen die Bauleute im Fachbereich Bauwesen, was angehende Bauingenieur*innen und Architekt*innen gemeinsam auf die Beine stellen können. Kaum zu glauben, aber auch voll funktionstüchtige Kanus aus Beton sind dabei.

Das Hochspannungslabor lädt ein zu einem künstlichen Gewitter mit Blitz und Donner, und das Labor für Medizinsysteme zu spannenden Ausflügen in die Welt der Beatmung und der Kreisläufe.

Doch die Gäste dürfen auch selber ran: Beispielsweise können sie in einem Carrera Auto-Rennen ihre Fahrkünste unter Beweis stellen. Sie können einen Grill selber bauen und dabei ganz nebenbei etwas darüber lernen, wie Gebäude umweltschonend beheizt und warmgehalten werden.

Weitere Experimente aus dem Bereich der Umwelttechnik zeigen, wie man mit Hilfe von Algen CO² reduzieren kann.

Und wem das alles noch nicht reicht, informiert sich einfach, was sich hinter der Indoor-Navigation, hinter einer drahtlosen Unterwassersteuerung oder hinter einem Eye-Tracker verbirgt oder lernt mit der VR-Brille die Welt neu zu entdecken.

Studieninteressierte können sich also auf ein buntes Programm zur Studienorientierung und Studienwahl freuen.

Das vollständige Programm steht online unter www.fh-luebeck.de/FH-TAG.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Fachhochschule Lübeck
Mönkhofer Weg 239
23562 Lübeck
Telefon: +49 (451) 300-5482
Telefax: +49 (451) 300-5443
http://www.fh-luebeck.de

Ansprechpartner:
Frank Mindt
Präsidium, Stabsstelle Presse
Telefon: +49 (451) 300-5305
Fax: +49 (451) 300-5470
E-Mail: frank.mindt@fh-luebeck.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.