Dachsanierung beginnt

Die großen Gerüste stehen, jetzt kann es an die eigentlichen Sanierungsarbeiten an der Alsfelder Großsporthalle gehen: Knapp 2 Millionen Euro investiert der Vogelsbergkreis in die zwingend notwendige Erneuerung des Daches. Die Arbeiten werden in den Sommermonaten durchgeführt, bis zum 15. Oktober – das ist der erste Schultag nach den Herbstferien – sollen sie abgeschlossen sein.

Auf dem Gelände des Alsfelder Freibades wurde bereits eine Baustraße eingerichtet. Aus Sicherheitsgründen ist sie durch einen blickdichten Bauzaun abgegrenzt. Ein Spielgerät auf der Freibadliegefläche kann daher in dieser Saison nicht genutzt werden. Aus diesem Grund, insbesondere aber auch zur weiteren Ergänzung der Spielgerätelandschaft, hat die Bäder-GmbH mit zwei neuen Hüpfkissen für Ersatz gesorgt, heißt es in einer gemeinsamen Presseerklärung des Vogelsbergkreises und der Alsfelder Bäder-GmbH.

Die eigentlichen Bauarbeiten im Außenbereich beginnen Ende Mai/Anfang Juni. Hierbei werden zunächst die maroden Faserzementplatten des Daches und der Giebelwände entfernt und durch die neue Dacheindeckung beziehungsweise Wandbekleidung ersetzt.

Die Dacheindeckung ist stark verwittert, deshalb werden die Platten bei der Demontage zunächst mit einem Bindemittel fixiert, dann im Ganzen abgeschraubt, in sogenannte BigPack’s staubdicht verpackt, verladen und fachgerecht entsorgt. Die Handwerker, die an der Fassade und auf dem Dach arbeiten, tragen hierfür vorgeschriebene Schutzausrüstung – und zwar einen vor Staub schützenden Anzug und eine Maske. Es handelt sich um eine vorbeugende Maßnahme im Rahmen des Gesundheitsschutzes am Arbeitsplatz.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Kreisausschuss des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341 Lauterbach
Telefon: +49 (6641) 977-0
Telefax: +49 (6641) 977-336
http://www.vogelsbergkreis.de

Ansprechpartner:
Sabine Galle-Schäfer
Telefon: +49 (6641) 977-272
E-Mail: sabine.galle-schaefer@vogelsbergkreis.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.