Baustellenverkehr – zunächst ohne Baustelle

Der Bahnübergang Lindenmattenstraße in Littenweiler sollte wegen Bauarbeiten an der Höllentalbahn vom 14. Mai bis zum 21. Juli gesperrt sein. Davon betroffen wäre auch die Omnibuslinie 17 der Freiburger Verkehrs AG (VAG). Sehr kurzfristig hat die Bauleitung nun mitgeteilt, dass die Bauarbeiten an dieser Stelle um zwei bis drei Wochen verschoben werden. Bedauerlicher Weise ist es der VAG so kurzfristig nicht mehr möglich  zu reagieren und die damit verbundene Fahr- und Dienstplanung rückgängig zu machen. Aus diesem Grund fährt die Omnibuslinie 17 von kommendem Montag, 14. Mai, an nicht zwischen „Lassbergstraße“ und „Bahnhof Littenweiler“. Die Busse der Linie 17A fahren dann – in verdichtetem Takt – über die Alemannenstraße, die Sudetenstraße, die Ebneter Straße, die Höllentalstraße, und die Lindenmattenstraße wieder zur Alemannenstraße.

Die Linie 17 fährt direkt von Kappel und nach Kappel über die Kappler Straße. Der Umstieg zwischen der Linie 17A und der Linie 17 erfolgt an der Haltestelle ‚Löwen‘. Dort werden 2 zusätzliche Haltestellen in der Kappler Straße eingerichtet.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Freiburger Verkehrs AG
Besançonallee 99
79111 Freiburg im Breisgau
Telefon: +49 (761) 4511-0
Telefax: +49 (761) 4511-139
https://www.vag-freiburg.de

Ansprechpartner:
Andreas Hildebrandt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (761) 4511-142
E-Mail: andreas.hildebrandt@vagfr.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.