Automobilclub KRAFTFAHRER-SCHUTZ e.V. (KS) prämiert E-Busse der Iveco Unternehmensmarke Heuliez für nachhaltiges Mobilitätskonzept im Stadtverkehr

Sieger des hochkarätig besetzten und traditionsreichen Energie- und Umweltpreises des Automobilclub KRAFTFAHRER-SCHUTZ e.V. ist in diesem Jahr der Nutzfahrzeughersteller Iveco mit seiner Bus-Marke Heuliez. Der drittgrößte deutsche Automobilclub zeichnet die Heuliez Elektrobusse für deren nachhaltiges und umweltfreundliches Mobilitätskonzept im Stadtverkehr aus. Ein entscheidendes Argument für die Elektro-Busreihe GX von Heuliez war für die Expertenjury ihre Eignung als wichtiger Bestandteil einer intelligenten, urbanen Mobilität, bei der es gilt, in Gesamtzusammenhängen zu denken. Da auch die soziale Verpflichtung von Kommunen gegenüber dem Luftreinheits- und Ruhebedürfnis von Stadtbewohnern höchste Priorität hat, gelten leise und am Ort der Verwendung emissionsfrei agierende Elektrobusse als eine wichtige Lösungsoption für die urbane und stadtnahe Mobilität.

Mit der Marke Heuliez ist Iveco mit einer ladeflexiblen Lösung und mehreren Busvarianten der GX Baureihe seit 2017 am Markt — ein entscheidendes Kriterium für die Verleihung des KSEnergieund Umweltpreises. Angeboten werden die Heuliez E-Busse als 12-Meter-Solo- (GX 337) sowie als 18-Meter-Gelenk- (GX 437) Bus. Die Batterien sind in beiden E-Busreihen im Dachbereich angeordnet. Gemeinsam mit dem europäischen Batteriehersteller Forsee Power hat Iveco für die Batterien bereits ein Recycling- und Wiederverwendungskonzept entwickelt.

Die Heuliez GX Baureihe ist bislang vor allem in Norwegen und Frankreich unterwegs. Auch in Deutschland war der Heuliez GX 337 bereits mehrfach im Kundeneinsatz, beispielsweise zuletzt bei der Firma Eichberger Reisen in Bad Füssing und Umgebung. Für die 28 Kilometer lange Tour waren täglich 10 Rundläufe im Plan. Laut Eichberger Reisen schaffte der E-Bus die Strecken auch im Winter ohne Nachladen und hielt dabei zeitlich die „Dieselfahrpläne“ ohne Schwierigkeiten ein.

KS-Präsidentin Marita Manger begrüßte die Entscheidung der Expertenjury, die E-Busse von Heuliez zu prämieren: „Diese Entwicklung ist ein wichtiger Schritt in Richtung einer intelligenten Mobilität von morgen, gerade in Städten. So erfordert der wachsende Mobilitätsbedarf neue Wege und Denkansätze aller Verkehrsbeteiligten. Emissionsfreie Elektrobusse sind eine mögliche Option für einen nachhaltigen urbanen Verkehr der Zukunft.“ Der KS-Energie- und Umweltpreis, der bereits zum 38. Mal verliehen wird, ist nach wie vor der einzige Preis seiner Art in Europa. Seit 1981 werden damit alljährlich Unternehmen oder Organisationen ausgezeichnet, die sich bei Energiesparen und Umweltschutz hervorgetan haben. Die Schirmherrschaft hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie. Verliehen wird der 38. KS-Energie- und Umweltpreis am 22. Juni 2018 in München.

 

Über den KRAFTFAHRER-SCHUTZ e.V.

Der KS e.V. ist mit rund 600.000 Mitgliedern der drittgrößte Automobilclub in Deutschland. Mit seinen Töchtern AUXILIA Rechtsschutz-Versicherungs-AG und KS Versicherungs-AG bietet er eine umfassende Palette an Club- und Versicherungsleistungen, von der Wildschadenbeihilfe über den KS-Notfall-Service bis hin zu preiswerten Rechtsschutz- und Schutzbriefversicherungen, die aufgrund von Leistung und Preis viele Rankings in den letzten Jahren gewonnen haben. In der Münchner Zentrale und in acht Bezirksdirektionen sind rund 180 Mitarbeiter beschäftigt. Der Jahresumsatz der KS-Gruppe liegt bei zirka 115 Millionen Euro. Der Vertrieb erfolgt über 10.000 unabhängige Makler und Mehrfachagenten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

KRAFTFAHRER-SCHUTZ e.V.
Uhlandstr. 7
80336 München
Telefon: +49 (89) 53981-0
Telefax: +49 (89) 53981-250
http://www.automobilclub.de

Ansprechpartner:
Isabella Finsterwalder
Telefon: +49 (8095) 870223
E-Mail: finsterwalder@die-pressefrau.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.